​18.03.2019

4 Dinge, die Sie noch über digitale Markenführung lernen können

von Eyes & Ears of Europe

Marken sind längst nicht mehr nur ein Name und ein Qualitätsversprechen. In einer zunehmend digitalen Netzwerkgesellschaft muss Markenführung neu gedacht werden. Produkte und Services versprechen einzigartige Leistungen – Marken erfüllen Bedürfnisse und Wünsche. In einer wirksamen Markenführung geht es um Beziehungen, Vertrauen und Werte. Je mehr wir über die relevanten Bedürfnisse und Wünsche unserer Nutzer wissen, desto besser die Chance für die Marke, auch in gefühlten Zeiten des schnellen Wandels für die Menschen bedeutsam zu bleiben.

Bei der Eyes & Ears Academy Profile your Customer - Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Markenführung am 9. & 10. Mai 2019 beim SRF in Zürich, wird das Brand Management aus 4 verschiedenen Seiten betrachtet. Wir gehen auf die grundsätzlichen Veränderungen in der Markenführung ein und beschäftigen uns mit den Funktionen und Wirkungsweisen einer Markenbeziehung. Wir lernen von einer Markenspezialistin, einem Verhaltensökonomen, einem Kriminalpsychologen und einer digitalen Vordenkerin neue spannende Wege, wie man den Menschen mit seinen Bedürfnissen und Wünschen erkennt und in den Mittelpunkt der Unternehmens- und Markenentwicklung stellt.

Eyes & Ears of Europe
Katrin Schmid, Leiterin Markenführung SRF

Erfolgreiche Markenbeziehungen werden mit Menschen geführt

Wie in vielen Transformationsmärkten verändert sich auch im Medienmarkt das Konsumentenverhalten rasant und disruptiert unsere herkömmlichen angebotsgetriebenen Denkmuster in der Markenführung. Aber wie schaffen Marken es, in Zeiten des Wandels für die Menschen bedeutsam zu bleiben. Katrin Schmid, Leiterin der Markenführung SRF und studierte Wirtschaftspsychologin, ist überzeugt, dass sich menschliches Verhalten nur beeinflussen lässt, wenn sich Unternehmen intensiv mit den Bedürfnissen, Motiven und Verhaltensweisen der Menschen auseinandersetzen – und beginnen, gemeinsame Leidenschaften und Interessen zu teilen. Denn – der Nutzer macht die Marke!

Eyes & Ears of Europe
Luca Geisseler, Partner & Executive Behavioral Designer, FehrAdvice AG, Zürich

Marken müssen Identität stiften

Wir leben in einer zunehmend schneller und komplizierter werdenden Welt. Im digitalen Zeitalter bedeutet dies für die Markenführung Herausforderung und Chance zugleich. Verhaltensökonom Luca Geisseler hat es sich zur Mission gemacht, Unternehmen aufzuzeigen, wie sie eine Beziehung zu ihren Kundinnen und Kunden aufbauen und identitätsstiftend wirken können. Denn aus verhaltensökonomischer Sicht sind Marken und Unternehmen dann erfolgreich, wenn sie Identität stiften. Und Identität stiften Marken erst dann, wenn sie beziehungsfähig sind. Im Rahmen des Vortrags wird Luca Geisseler aufzeigen, wie Identität und Beziehung zu Kunden erfasst, gemessen und systematisch gemanaged werden kann, vom Selbstoptimierer zum authentischen Beziehungspartner. 

Eyes & Ears of Europe
Dr. Thomas Müller, Kriminalpsychologe, Fallanalytiker und Buchautor

Den Kunden genau analysieren ohne ihn zu kennen

Warum ist es eigentlich möglich im Rahmen einer kriminalpsychologischen Beurteilung Menschen zu beschreiben, die man noch nie gesehen hat? Wie funktioniert eine Analyse eines Kapitalverbrechens und welche Informationen benötigt ein Kriminalpsychologe, um Verhalten beurteilen zu können, wenn er eine Aussage über den Urheber treffen soll – der ihm ja unbekannt ist? Dr. Thomas Müller ist Europas führender Kriminalpsychologe. Der gebürtige Tiroler wurde einer breiten Öffentlichkeit durch seine Tätigkeit bei der Aufklärung der spektakulärsten Serienmorde der Gegenwart bekannt (Jack Unterweger, Franz Fuchs uvm.). Gemeinsam mit seinem Mentor und Freund Robert Ressler (1,7 Millionen verkaufte Bücher weltweit u.a. Ich jagte Hannibal Lecter) interviewt Dr. Müller in Hochsicherheitstrakten Serienkiller, um deren Erfahrungswelten und Abgründe verstehen zu lernen. Zukünftige Morde können dadurch besser und schneller aufgeklärt werden. Im Zuge seines Academy-Vortrages werden die Grundzüge einer Verhaltensbeurteilung besprochen und anhand praktischer Fälle dargestellt. Die Umsetzung in die alltägliche Praxis erfolgt durch die Teilnehmer selbst – mit Hilfe der Anleitung des Vortragenden.

Eyes & Ears of Europe
Agnieszka M. Walorska, Geschäftsführerin Creative Construction Berlin

Die digitalen Datenspuren der Kunden nutzen

"Data is the new oil" – es gibt wohl kaum ein Medium das diese Aussage in den vergangenen Monaten nicht mindestens einmal zitiert hat. Doch was bedeutet es konkret? "Jeden Tag generieren wir ein Datenvolumen von 2,5 Exabytes (also 2,5 Trillionen Bytes oder 2,5 Millionen Terabytes). 90% aller existierenden Daten wurden in den letzten zwei Jahren generiert", so Agnieszka Walorska. Die Gründerin von CREATIVE CONSTRUCTION, einer Strategieberatung für digitale Transformation, weiß, was genau mit diesen Daten passiert, welche Daten relevant sind, und wie man relevante Insights daraus generiert. Und sie erklärt, wie Technologien wie künstliche Intelligenz dabei helfen, diese Daten zu nutzen, um neue Kundenerfahrungen zu generieren.

 Profile your Customer - Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Markenführung am 9. & 10. Mai 2019 beim SRF in Zürich. Jetzt anmelden https://eeofe.org/de/kalender/academy/2019/srf-markenfuehrung/

Schlagwörter

Weitere Artikel