​11.06.2019

ARTE: Summer of Freedom – Programm-Design zum thematischen Schwerpunkt

von Eyes & Ears of Europe

Zwischen dem 5. Juli  und dem 25. August 2019 wird ARTE wieder mit einem Sommerprogrammschwerpunkt auf Sendung sein. In diesem Jahr stehen die Inhalte unter dem Motto "Summer of Freedom": Immer freitags und sonntags wird ARTE sich in diesem Zeitraum mit Spielfilmen, Konzerten und Dokumentationen den Themen Freiheit und Selbstverwirklichung in der Popkultur widmen.

Der Fokus des ARTE-Sommers auf das Thema Freiheit wird sowohl aus individueller als auch aus gesellschaftlicher Perspektive beleuchtet, da Popkultur ein starkes Sprachrohr beim Kampf um politische, sexuelle und religiöse Freiheit ist. Präsentiert wird der "Summer of Freedom" – mit Highlights wie Easy Rider, Selma und Woodstock – von der Sängerin und Aktivistin Beth Ditto.

Die Design-Klammer für diesen Programmschwerpunkt tanzt dieses Mal buchstäblich aus der Reihe. Cécile Chavepayre, künstlerische Leiterin bei ARTE, fasst das Design-Briefing zusammen: "Freiheit betrifft fast alles in unserem Leben und zwar auf ganz unterschiedlichen Ebenen: von Gesellschaft, Geschichte, Kunst, Politik, Wirtschaft und Philosophie bis hin zu Mode, Make-up und überall dort, wo Kreation im Spiel ist.... also, wie kann man einen Begriff darstellen, der einerseits so offensichtlich aber ontologisch so schwer zu kategorisieren ist?"

Die Pariser Grafikerin Sylvia Tournerie, die bereits die Designs für "Summer of Scandals", "Summer of Fish 'n' Chips" und "Summer of Lovers" kreiert hat, schlug ein einfaches aber effektives Konzept vor: die einzelnen Buchstaben von "S u m m e r  o f  F r e e d o m" tanzen! Dazu Cécile Chavepayre: "Wir denken, dass Tanzen eine eindeutige Manifestation dessen ist, was Freiheit bedeutet…oder in anderen Worten: Freiheit kann in sieben Worten zusammengefasst werden: Beweg deinen Arsch, dein Gehirn wird folgen!"

Schlagwörter

Weitere Artikel