​22.07.2019

"Can you survive Moon?" und wie ProSiebenSat.1 das HbbTV revolutioniert

von Eyes & Ears of Europe

"Galileo" nutzte zum 50. Jahrestag der Mondlandung am 15. Juli die HbbTV-Technologie für einen außergewöhnlichen Beitrag: Das Wissensmagazin ließ seine Zuschauer in einem interaktiven Space-Event in die Moonboots von Neil Armstrong schlüpfen. In diversen Szenarien, die zum Teil echte Entscheidungsmomente der verschiedenen Apollo-Missionen nachspielten, konnte der Zuschauer live per App oder per Fernbedienung über HbbTV abstimmen, wie er sich an Stelle des Astronauten verhalten würde. Die Entscheidung der Mehrheit bestimmte über den weiteren Verlauf der Mission. Schafft die Crew es, mit Hilfe der Zuschauer die Mondlandung zu überleben und heil zurück zur Erde zu kommen? Auch jetzt kann das Event noch individuell nachgespielt werden – in der red-button-Mediathek, in der 'Galileo'-App und auf galileo.tv.

Doch wie entstand die Idee zu diesem Interaktionsevent? Wir haben bei Eun-Kyung Park, Chief Digital Officer Entertainment bei ProSiebenSat.1, nachgefragt.

"Wir haben bei den vergangenen interaktiven Events sehr positive Erfahrungen gesammelt: Etwa bei 'Galileo' mit 'Du bist Kanzler', bei dem Zuschauer als 'Kanzlerin' Entscheidungen treffen und damit den Handlungsstrang beeinflussen konnten (via 'Galileo'-App). Oder bei den HbbTV Live-Votings im linearen TV, bei denen die Zuschauer vor dem TV mit der Fernbedienung abstimmen können (z.B. während der Battles von 'The Voice of Germany'), welches Talent weiterkommen soll. Die Nutzer haben unsere interaktiven Features immer sehr gut angenommen", so Park

Zudem sei das vernetzte Wohnzimmer aktuell Thema Nummer 1 in der Unterhaltungsbranche. "HbbTV ist die Technik, die die Online- und Fernsehwelt miteinander verbindet. Smart-TVs sind der ungebrochene Trend bei neuen Geräten und in Deutschland bereits in jedem zweiten Haushalt zu finden", so Park weiter. "Das bietet viele Chancen für neuartiges Entertainment!"

Eyes & Ears of Europe
Eun-Kyung Park, Chief Digital Officer Entertainment ProSiebenSat.1


Für ProSiebenSat.1 TV Deutschland steht natürlich immer der Zuschauer im Zentrum: Er soll Spaß an den Unterhaltungsangeboten haben. Mit der 'Galileo' Mondlandung wurde zum ersten Mal ein Case umgesetzt, bei dem der Zuschauer den Ausgang der Handlung direkt über die Fernbedienung via HbbTV mitbestimmen konnte. Vorher war das nur über die Galileo App möglich, die von den Nutzern aber zuerst einmal heruntergeladen werden musste. Der Vorteil der HbbTV-Technologie ist, dass sie bereits auf Smart-TVs integriert ist und Zuschauern die Gelegenheit bietet, unkompliziert und spontan mitspielen zu können – ohne extra etwas installieren zu müssen und ohne Medienbruch.

"Damit erfüllen wir genau das, was der Zuschauer in der Unterhaltungswelt sucht: Entspanntes Entertainment mit Sendungen, die ganz nach seinem Geschmack sind. Und die Möglichkeit, mitzuspielen, mitzuraten oder mitzubestimmen, wenn er dazu Lust hat," findet Park.

Doch was sind die Stolpersteine bei so einem Projekt? "Die gleichzeitige Aggregation der Abstimmungen war eine kleine Herausforderung", so Park. "Denn diejenigen aus der 'Galileo'-App mussten mit denen via Fernbedienung addiert werden. Um die Zuschauer zu informieren, wie die Mehrheit der Zuschauer entschieden hat, wurde das Ergebnis der Abstimmung dann über eine 'Echtzeitgrafik' im TV angezeigt. Anschließend folgte der entsprechende Handlungsstrang."

Aus Sicht des Senders war die Aktion ein voller Erfolg. Das Event verlief trotz Herausforderungen reibungslos und die Beteiligung über HbbTV war fast doppelt so hoch als bei Standard-Votings im Galileo-Umfeld ohne direkten Impact auf die Sendung.

Für die Zukunft sind noch weitere HbbTV Interaktionsevents geplant, doch welche genau erfahren wir erst wenn es soweit ist. Mitspielen, mitraten und mitbestimmen können wir bis dahin bei den vergangenen Interaktionsevents von 'Galileo': "You Are President" , "Du bist Boss" , "Du bist BKA-Ermittler", "Du bist Polizist" und "Du bist mutig".

Eyes & Ears of Europe
Eyes & Ears of Europe
Eyes & Ears of Europe
Eyes & Ears of Europe
Eyes & Ears of Europe

Das red-button-Portal von ProSiebenSat.1

Eyes & Ears of Europe

Dank HbbTV ist das Fernseherlebnis auf den Sendern von ProSiebenSat.1 individuell auf den Zuschauer zugeschnitten. Sobald der Nutzer mit dem "red Button" seiner Fernbedienung die Sender-Mediatheken auf seinem Smart-TV öffnet, sieht er auf einen Blick verpasste Folgen und auf ihn zugeschnittene Empfehlungen. Die neue "Weiterschau"-Funktion merkt sich, an welcher Stelle der Zuschauer eine Sendung unterbrochen hat und ermöglicht ihm einen unmittelbaren Einstieg zu einem späteren Zeitpunkt. In Kürze kommen Empfehlungen auch im laufenden TV-Programm zum Einsatz, die dem Zuschauer dann über entsprechende Einblendungen vorgeschlagen werden.

Eyes & Ears of Europe

Grundlage dafür ist das red-button-Portal, das Smart-TV-Besitzern kostenlos zur Verfügung steht. ProSiebenSat.1 bündelt dort sämtliche Mediatheken seiner TV-Sender und bietet Zuschauern die Unterhaltungswelten von ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX, SAT.1 Gold und kabel eins Doku an. Nutzer finden im Portal zudem Zusatzcontent wie etwa Bilderstrecken oder Rätselfragen sowie den interaktiven Feed mit digitalen Nachrichten, Services und Entertainment-Infos.

Eun-Kyung Park, Chief Digital Officer Entertainment ProSiebenSat.1: "Mit unserer neuen Technologie übertragen wir den Komfort moderner Streamingportale aufs Fernsehen und bieten unseren Zuschauern ein nahtloses Unterhaltungserlebnis. Während einer Sendung schlagen wir zudem individuell weitere Programme vor und stärken damit die Bindung an unsere Inhalte. Wir haben diese innovativen Features im eigenen Haus entwickelt und freuen uns, sie als erster Broadcaster im deutschsprachigen Raum nun exklusiv unseren Zuschauern anbieten zu können."

Weitere Artikel