Eyes & Ears Conference 2015

​KEEP ON RUNNING

On 11 May 2015, the third Eyes & Ears Conference took place at the COMEDIA Theatre in Cologne. This year, the European industry association Eyes & Ears of Europe presented the event under the motto 'KEEP ON RUNNING'. Around 170 participants from Belgium, France, Great Britain, the Netherlands, Switzerland and Germany came to discuss the following questions: How can media companies keep up with the fast pace of developments and new trends? In what direction are the media and their users going? And how can different platforms be operated and usefully filled with content? The Eyes & Ears Conference was moderated by Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, president of Eyes & Ears of Europe, pointed out in his opening speech that trends from the past are becoming more substantial: "The media landscape is changing. There are more and more technologies offering media content daily. The choice is greater and thus also the pressure to communicate the contents." He also pointed out that traditional media companies increasingly have to adapt to the changing media consumption. "Younger audiences have a different user behavior. The challenge is to systematically exploit the technological and creative possibilities and to position yourself in this field with our know-how."

​"You, the media makers, strategists, marketers, designers and producers are the engines of these developments. We need you as motors, so Cologne can remain a popular and trendsetting metropolis," said Elfi Scho-Antwerpes, Mayor of the City of Cologne. Additionally, she said in her welcome address that better networking is essential. "Therefore, events like this one from Eyes & Ears of Europe are so important for the media sector and the media location Cologne."

Eyes & Ears of Europe
Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, CEO of Eyes & Ears of Europe, said in her welcoming speech: "In my opinion, the slogan 'Keep on Running' sums up the current challenge of the industry – we need to keep at it, rethink and restructure. We should use what we have and what sets us apart. The moving image."

On Monday, 11 May 2015, the Eyes & Ears Conference will take place at the Comedia in Cologne. The theme of this year's creative conference organised by Eyes & Ears of Europe will be 'Keep On Running'.

Speakers

Zeljko Karajica Elfi Scho-Antwerpes Gerd Leonhard
Corinna Kamphausen

Prof. Dr. Dieter Georg Herbst

Dennis Eick
Jeffrey BaumgartnerJuliette Clerc​Juliette ClercMarylou Johnston​Marylou Johnston
Eyes & Ears of Europe

"The media are changing faster and faster. Thus, industry actors have to face new challenges of digitisation, convergence and the struggle for popularity with the viewers every day. That's why 'Keep on Running' is the motto for the Eyes & Ears Conference 2015. With the Eyes & Ears Conference, we offer industry players the opportunity to stay up to date regarding current trends, prospects and opportunities. This is the only way they can keep up in today's converging media world."

Corinna Kamphausen, CEO Eyes & Ears of Europe


Events

Eyes & Ears Conference 2015

KEEP ON RUNNING

KEEP ON RUNNING

Am Montag, 11. Mai 2015, fand die dritte Eyes & Ears Conference im COMEDIA Theater in Köln statt. In diesem Jahr hatte der europäische Branchenverband Eyes & Ears of Europe die Veranstaltung unter das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ gestellt. Rund 170 Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland waren gekommen, um unter anderem folgende Fragen zu diskutieren: Wie können es Medienunternehmen bei der Schnelligkeit an Entwicklungen und neuen Trends schaffen, am Ball zu bleiben? Wo werden sich die Medien und ihre Nutzer hinbewegen? Und wie können verschiedenen Plattformen sinnvoll mit Content gefüllt sowie bedient werden. Moderiert wurde die Eyes & Ears Conference von Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe
Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, Präsident von Eyes & Ears of Europe, wies in seiner Eingangsrede darauf hin, dass sich die Trends aus der Vergangenheit immer weiter konkretisieren: “Die Medienlandschaft verändert sich. Es gibt immer mehr Technologien, die uns täglich Medieninhalte anbieten. Die Auswahl wird größer und damit auch der Druck die Inhalte zu kommunizieren.“ Er zeigte auf, dass sich die klassischen Medienunternehmen zunehmend auf den veränderten Medienkonsum einstellen müssen: „Jüngere Zielgruppen weisen ein verändertes Nutzungsverhalten auf. Die Herausforderung liegt darin, auch hier die technologischen, aber auch kreativen Möglichkeiten konsequent zu nutzen und sich auch auf diesem Feld mit unserem Know-How zu positionieren“.

​“Sie, die Medienmacher, Strategen, Marketingexperten, Designer und Producer sind die Motoren dieser Entwicklungen. Damit Köln eine beliebte und zukunftsweisende Metropole bleibt, brauchen wir Sie als Motoren“, sagte Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Zudem stellte sie in ihrer Begrüßung klar heraus, dass es unerlässlich sei, sich noch besser zu vernetzen. „Daher sind auch solche Veranstaltungen wie die von Eyes & Ears of Europe so wichtig für die Medienbranche und den Medienstandort Köln.“

Eyes & Ears of Europe
Moderator & Schauspieler Jochen Schropp
Eyes & Ears of Europe
Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe, sagte in ihrer Begrüßung: „Das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ beschreibt meines Erachtens das Motto der Branche – wir müssen am Ball bleiben, neu denken und neu strukturieren. Dabei sollten wir das nutzen, was wir haben und was uns ausmacht: Das Bewegtbild.“


Events

Eyes & Ears Conference 2015

KEEP ON RUNNING

Am Montag, 11. Mai 2015, fand die dritte Eyes & Ears Conference im COMEDIA Theater in Köln statt. In diesem Jahr hatte der europäische Branchenverband Eyes & Ears of Europe die Veranstaltung unter das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ gestellt. Rund 170 Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland waren gekommen, um unter anderem folgende Fragen zu diskutieren: Wie können es Medienunternehmen bei der Schnelligkeit an Entwicklungen und neuen Trends schaffen, am Ball zu bleiben? Wo werden sich die Medien und ihre Nutzer hinbewegen? Und wie können verschiedenen Plattformen sinnvoll mit Content gefüllt sowie bedient werden. Moderiert wurde die Eyes & Ears Conference von Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe
Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, Präsident von Eyes & Ears of Europe, wies in seiner Eingangsrede darauf hin, dass sich die Trends aus der Vergangenheit immer weiter konkretisieren: “Die Medienlandschaft verändert sich. Es gibt immer mehr Technologien, die uns täglich Medieninhalte anbieten. Die Auswahl wird größer und damit auch der Druck die Inhalte zu kommunizieren.“ Er zeigte auf, dass sich die klassischen Medienunternehmen zunehmend auf den veränderten Medienkonsum einstellen müssen: „Jüngere Zielgruppen weisen ein verändertes Nutzungsverhalten auf. Die Herausforderung liegt darin, auch hier die technologischen, aber auch kreativen Möglichkeiten konsequent zu nutzen und sich auch auf diesem Feld mit unserem Know-How zu positionieren“.

​“Sie, die Medienmacher, Strategen, Marketingexperten, Designer und Producer sind die Motoren dieser Entwicklungen. Damit Köln eine beliebte und zukunftsweisende Metropole bleibt, brauchen wir Sie als Motoren“, sagte Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Zudem stellte sie in ihrer Begrüßung klar heraus, dass es unerlässlich sei, sich noch besser zu vernetzen. „Daher sind auch solche Veranstaltungen wie die von Eyes & Ears of Europe so wichtig für die Medienbranche und den Medienstandort Köln.“

Eyes & Ears of Europe
Moderator & Schauspieler Jochen Schropp
Eyes & Ears of Europe
Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe, sagte in ihrer Begrüßung: „Das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ beschreibt meines Erachtens das Motto der Branche – wir müssen am Ball bleiben, neu denken und neu strukturieren. Dabei sollten wir das nutzen, was wir haben und was uns ausmacht: Das Bewegtbild.“


Events

Eyes & Ears Conference 2015

KEEP ON RUNNING

Am Montag, 11. Mai 2015, fand die dritte Eyes & Ears Conference im COMEDIA Theater in Köln statt. In diesem Jahr hatte der europäische Branchenverband Eyes & Ears of Europe die Veranstaltung unter das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ gestellt. Rund 170 Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland waren gekommen, um unter anderem folgende Fragen zu diskutieren: Wie können es Medienunternehmen bei der Schnelligkeit an Entwicklungen und neuen Trends schaffen, am Ball zu bleiben? Wo werden sich die Medien und ihre Nutzer hinbewegen? Und wie können verschiedenen Plattformen sinnvoll mit Content gefüllt sowie bedient werden. Moderiert wurde die Eyes & Ears Conference von Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe
Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, Präsident von Eyes & Ears of Europe, wies in seiner Eingangsrede darauf hin, dass sich die Trends aus der Vergangenheit immer weiter konkretisieren: “Die Medienlandschaft verändert sich. Es gibt immer mehr Technologien, die uns täglich Medieninhalte anbieten. Die Auswahl wird größer und damit auch der Druck die Inhalte zu kommunizieren.“ Er zeigte auf, dass sich die klassischen Medienunternehmen zunehmend auf den veränderten Medienkonsum einstellen müssen: „Jüngere Zielgruppen weisen ein verändertes Nutzungsverhalten auf. Die Herausforderung liegt darin, auch hier die technologischen, aber auch kreativen Möglichkeiten konsequent zu nutzen und sich auch auf diesem Feld mit unserem Know-How zu positionieren“.

​“Sie, die Medienmacher, Strategen, Marketingexperten, Designer und Producer sind die Motoren dieser Entwicklungen. Damit Köln eine beliebte und zukunftsweisende Metropole bleibt, brauchen wir Sie als Motoren“, sagte Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Zudem stellte sie in ihrer Begrüßung klar heraus, dass es unerlässlich sei, sich noch besser zu vernetzen. „Daher sind auch solche Veranstaltungen wie die von Eyes & Ears of Europe so wichtig für die Medienbranche und den Medienstandort Köln.“

Eyes & Ears of Europe
Moderator & Schauspieler Jochen Schropp
Eyes & Ears of Europe
Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe, sagte in ihrer Begrüßung: „Das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ beschreibt meines Erachtens das Motto der Branche – wir müssen am Ball bleiben, neu denken und neu strukturieren. Dabei sollten wir das nutzen, was wir haben und was uns ausmacht: Das Bewegtbild.“


Events

Eyes & Ears Conference 2015

KEEP ON RUNNING

Am Montag, 11. Mai 2015, fand die dritte Eyes & Ears Conference im COMEDIA Theater in Köln statt. In diesem Jahr hatte der europäische Branchenverband Eyes & Ears of Europe die Veranstaltung unter das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ gestellt. Rund 170 Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland waren gekommen, um unter anderem folgende Fragen zu diskutieren: Wie können es Medienunternehmen bei der Schnelligkeit an Entwicklungen und neuen Trends schaffen, am Ball zu bleiben? Wo werden sich die Medien und ihre Nutzer hinbewegen? Und wie können verschiedenen Plattformen sinnvoll mit Content gefüllt sowie bedient werden. Moderiert wurde die Eyes & Ears Conference von Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe
Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, Präsident von Eyes & Ears of Europe, wies in seiner Eingangsrede darauf hin, dass sich die Trends aus der Vergangenheit immer weiter konkretisieren: “Die Medienlandschaft verändert sich. Es gibt immer mehr Technologien, die uns täglich Medieninhalte anbieten. Die Auswahl wird größer und damit auch der Druck die Inhalte zu kommunizieren.“ Er zeigte auf, dass sich die klassischen Medienunternehmen zunehmend auf den veränderten Medienkonsum einstellen müssen: „Jüngere Zielgruppen weisen ein verändertes Nutzungsverhalten auf. Die Herausforderung liegt darin, auch hier die technologischen, aber auch kreativen Möglichkeiten konsequent zu nutzen und sich auch auf diesem Feld mit unserem Know-How zu positionieren“.

​“Sie, die Medienmacher, Strategen, Marketingexperten, Designer und Producer sind die Motoren dieser Entwicklungen. Damit Köln eine beliebte und zukunftsweisende Metropole bleibt, brauchen wir Sie als Motoren“, sagte Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Zudem stellte sie in ihrer Begrüßung klar heraus, dass es unerlässlich sei, sich noch besser zu vernetzen. „Daher sind auch solche Veranstaltungen wie die von Eyes & Ears of Europe so wichtig für die Medienbranche und den Medienstandort Köln.“

Eyes & Ears of Europe
Moderator & Schauspieler Jochen Schropp
Eyes & Ears of Europe
Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe, sagte in ihrer Begrüßung: „Das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ beschreibt meines Erachtens das Motto der Branche – wir müssen am Ball bleiben, neu denken und neu strukturieren. Dabei sollten wir das nutzen, was wir haben und was uns ausmacht: Das Bewegtbild.“


Events

Eyes & Ears Conference 2015

KEEP ON RUNNING

Am Montag, 11. Mai 2015, fand die dritte Eyes & Ears Conference im COMEDIA Theater in Köln statt. In diesem Jahr hatte der europäische Branchenverband Eyes & Ears of Europe die Veranstaltung unter das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ gestellt. Rund 170 Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland waren gekommen, um unter anderem folgende Fragen zu diskutieren: Wie können es Medienunternehmen bei der Schnelligkeit an Entwicklungen und neuen Trends schaffen, am Ball zu bleiben? Wo werden sich die Medien und ihre Nutzer hinbewegen? Und wie können verschiedenen Plattformen sinnvoll mit Content gefüllt sowie bedient werden. Moderiert wurde die Eyes & Ears Conference von Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe
Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, Präsident von Eyes & Ears of Europe, wies in seiner Eingangsrede darauf hin, dass sich die Trends aus der Vergangenheit immer weiter konkretisieren: “Die Medienlandschaft verändert sich. Es gibt immer mehr Technologien, die uns täglich Medieninhalte anbieten. Die Auswahl wird größer und damit auch der Druck die Inhalte zu kommunizieren.“ Er zeigte auf, dass sich die klassischen Medienunternehmen zunehmend auf den veränderten Medienkonsum einstellen müssen: „Jüngere Zielgruppen weisen ein verändertes Nutzungsverhalten auf. Die Herausforderung liegt darin, auch hier die technologischen, aber auch kreativen Möglichkeiten konsequent zu nutzen und sich auch auf diesem Feld mit unserem Know-How zu positionieren“.

​“Sie, die Medienmacher, Strategen, Marketingexperten, Designer und Producer sind die Motoren dieser Entwicklungen. Damit Köln eine beliebte und zukunftsweisende Metropole bleibt, brauchen wir Sie als Motoren“, sagte Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Zudem stellte sie in ihrer Begrüßung klar heraus, dass es unerlässlich sei, sich noch besser zu vernetzen. „Daher sind auch solche Veranstaltungen wie die von Eyes & Ears of Europe so wichtig für die Medienbranche und den Medienstandort Köln.“

Eyes & Ears of Europe
Moderator & Schauspieler Jochen Schropp
Eyes & Ears of Europe
Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe, sagte in ihrer Begrüßung: „Das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ beschreibt meines Erachtens das Motto der Branche – wir müssen am Ball bleiben, neu denken und neu strukturieren. Dabei sollten wir das nutzen, was wir haben und was uns ausmacht: Das Bewegtbild.“


Events

Eyes & Ears Conference 2015

KEEP ON RUNNING

Am Montag, 11. Mai 2015, fand die dritte Eyes & Ears Conference im COMEDIA Theater in Köln statt. In diesem Jahr hatte der europäische Branchenverband Eyes & Ears of Europe die Veranstaltung unter das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ gestellt. Rund 170 Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland waren gekommen, um unter anderem folgende Fragen zu diskutieren: Wie können es Medienunternehmen bei der Schnelligkeit an Entwicklungen und neuen Trends schaffen, am Ball zu bleiben? Wo werden sich die Medien und ihre Nutzer hinbewegen? Und wie können verschiedenen Plattformen sinnvoll mit Content gefüllt sowie bedient werden. Moderiert wurde die Eyes & Ears Conference von Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe
Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, Präsident von Eyes & Ears of Europe, wies in seiner Eingangsrede darauf hin, dass sich die Trends aus der Vergangenheit immer weiter konkretisieren: “Die Medienlandschaft verändert sich. Es gibt immer mehr Technologien, die uns täglich Medieninhalte anbieten. Die Auswahl wird größer und damit auch der Druck die Inhalte zu kommunizieren.“ Er zeigte auf, dass sich die klassischen Medienunternehmen zunehmend auf den veränderten Medienkonsum einstellen müssen: „Jüngere Zielgruppen weisen ein verändertes Nutzungsverhalten auf. Die Herausforderung liegt darin, auch hier die technologischen, aber auch kreativen Möglichkeiten konsequent zu nutzen und sich auch auf diesem Feld mit unserem Know-How zu positionieren“.

​“Sie, die Medienmacher, Strategen, Marketingexperten, Designer und Producer sind die Motoren dieser Entwicklungen. Damit Köln eine beliebte und zukunftsweisende Metropole bleibt, brauchen wir Sie als Motoren“, sagte Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Zudem stellte sie in ihrer Begrüßung klar heraus, dass es unerlässlich sei, sich noch besser zu vernetzen. „Daher sind auch solche Veranstaltungen wie die von Eyes & Ears of Europe so wichtig für die Medienbranche und den Medienstandort Köln.“

Eyes & Ears of Europe
Moderator & Schauspieler Jochen Schropp
Eyes & Ears of Europe
Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe, sagte in ihrer Begrüßung: „Das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ beschreibt meines Erachtens das Motto der Branche – wir müssen am Ball bleiben, neu denken und neu strukturieren. Dabei sollten wir das nutzen, was wir haben und was uns ausmacht: Das Bewegtbild.“


Events

Eyes & Ears Conference 2015

KEEP ON RUNNING

Am Montag, 11. Mai 2015, fand die dritte Eyes & Ears Conference im COMEDIA Theater in Köln statt. In diesem Jahr hatte der europäische Branchenverband Eyes & Ears of Europe die Veranstaltung unter das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ gestellt. Rund 170 Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland waren gekommen, um unter anderem folgende Fragen zu diskutieren: Wie können es Medienunternehmen bei der Schnelligkeit an Entwicklungen und neuen Trends schaffen, am Ball zu bleiben? Wo werden sich die Medien und ihre Nutzer hinbewegen? Und wie können verschiedenen Plattformen sinnvoll mit Content gefüllt sowie bedient werden. Moderiert wurde die Eyes & Ears Conference von Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe
Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, Präsident von Eyes & Ears of Europe, wies in seiner Eingangsrede darauf hin, dass sich die Trends aus der Vergangenheit immer weiter konkretisieren: “Die Medienlandschaft verändert sich. Es gibt immer mehr Technologien, die uns täglich Medieninhalte anbieten. Die Auswahl wird größer und damit auch der Druck die Inhalte zu kommunizieren.“ Er zeigte auf, dass sich die klassischen Medienunternehmen zunehmend auf den veränderten Medienkonsum einstellen müssen: „Jüngere Zielgruppen weisen ein verändertes Nutzungsverhalten auf. Die Herausforderung liegt darin, auch hier die technologischen, aber auch kreativen Möglichkeiten konsequent zu nutzen und sich auch auf diesem Feld mit unserem Know-How zu positionieren“.

​“Sie, die Medienmacher, Strategen, Marketingexperten, Designer und Producer sind die Motoren dieser Entwicklungen. Damit Köln eine beliebte und zukunftsweisende Metropole bleibt, brauchen wir Sie als Motoren“, sagte Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Zudem stellte sie in ihrer Begrüßung klar heraus, dass es unerlässlich sei, sich noch besser zu vernetzen. „Daher sind auch solche Veranstaltungen wie die von Eyes & Ears of Europe so wichtig für die Medienbranche und den Medienstandort Köln.“

Eyes & Ears of Europe
Moderator & Schauspieler Jochen Schropp
Eyes & Ears of Europe
Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe, sagte in ihrer Begrüßung: „Das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ beschreibt meines Erachtens das Motto der Branche – wir müssen am Ball bleiben, neu denken und neu strukturieren. Dabei sollten wir das nutzen, was wir haben und was uns ausmacht: Das Bewegtbild.“


Events

Eyes & Ears Conference 2015

KEEP ON RUNNING

Am Montag, 11. Mai 2015, fand die dritte Eyes & Ears Conference im COMEDIA Theater in Köln statt. In diesem Jahr hatte der europäische Branchenverband Eyes & Ears of Europe die Veranstaltung unter das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ gestellt. Rund 170 Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland waren gekommen, um unter anderem folgende Fragen zu diskutieren: Wie können es Medienunternehmen bei der Schnelligkeit an Entwicklungen und neuen Trends schaffen, am Ball zu bleiben? Wo werden sich die Medien und ihre Nutzer hinbewegen? Und wie können verschiedenen Plattformen sinnvoll mit Content gefüllt sowie bedient werden. Moderiert wurde die Eyes & Ears Conference von Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe
Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, Präsident von Eyes & Ears of Europe, wies in seiner Eingangsrede darauf hin, dass sich die Trends aus der Vergangenheit immer weiter konkretisieren: “Die Medienlandschaft verändert sich. Es gibt immer mehr Technologien, die uns täglich Medieninhalte anbieten. Die Auswahl wird größer und damit auch der Druck die Inhalte zu kommunizieren.“ Er zeigte auf, dass sich die klassischen Medienunternehmen zunehmend auf den veränderten Medienkonsum einstellen müssen: „Jüngere Zielgruppen weisen ein verändertes Nutzungsverhalten auf. Die Herausforderung liegt darin, auch hier die technologischen, aber auch kreativen Möglichkeiten konsequent zu nutzen und sich auch auf diesem Feld mit unserem Know-How zu positionieren“.

​“Sie, die Medienmacher, Strategen, Marketingexperten, Designer und Producer sind die Motoren dieser Entwicklungen. Damit Köln eine beliebte und zukunftsweisende Metropole bleibt, brauchen wir Sie als Motoren“, sagte Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Zudem stellte sie in ihrer Begrüßung klar heraus, dass es unerlässlich sei, sich noch besser zu vernetzen. „Daher sind auch solche Veranstaltungen wie die von Eyes & Ears of Europe so wichtig für die Medienbranche und den Medienstandort Köln.“

Eyes & Ears of Europe
Moderator & Schauspieler Jochen Schropp
Eyes & Ears of Europe
Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe, sagte in ihrer Begrüßung: „Das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ beschreibt meines Erachtens das Motto der Branche – wir müssen am Ball bleiben, neu denken und neu strukturieren. Dabei sollten wir das nutzen, was wir haben und was uns ausmacht: Das Bewegtbild.“


Events

Eyes & Ears Conference 2015

KEEP ON RUNNING

Am Montag, 11. Mai 2015, fand die dritte Eyes & Ears Conference im COMEDIA Theater in Köln statt. In diesem Jahr hatte der europäische Branchenverband Eyes & Ears of Europe die Veranstaltung unter das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ gestellt. Rund 170 Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland waren gekommen, um unter anderem folgende Fragen zu diskutieren: Wie können es Medienunternehmen bei der Schnelligkeit an Entwicklungen und neuen Trends schaffen, am Ball zu bleiben? Wo werden sich die Medien und ihre Nutzer hinbewegen? Und wie können verschiedenen Plattformen sinnvoll mit Content gefüllt sowie bedient werden. Moderiert wurde die Eyes & Ears Conference von Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe
Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, Präsident von Eyes & Ears of Europe, wies in seiner Eingangsrede darauf hin, dass sich die Trends aus der Vergangenheit immer weiter konkretisieren: “Die Medienlandschaft verändert sich. Es gibt immer mehr Technologien, die uns täglich Medieninhalte anbieten. Die Auswahl wird größer und damit auch der Druck die Inhalte zu kommunizieren.“ Er zeigte auf, dass sich die klassischen Medienunternehmen zunehmend auf den veränderten Medienkonsum einstellen müssen: „Jüngere Zielgruppen weisen ein verändertes Nutzungsverhalten auf. Die Herausforderung liegt darin, auch hier die technologischen, aber auch kreativen Möglichkeiten konsequent zu nutzen und sich auch auf diesem Feld mit unserem Know-How zu positionieren“.

​“Sie, die Medienmacher, Strategen, Marketingexperten, Designer und Producer sind die Motoren dieser Entwicklungen. Damit Köln eine beliebte und zukunftsweisende Metropole bleibt, brauchen wir Sie als Motoren“, sagte Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Zudem stellte sie in ihrer Begrüßung klar heraus, dass es unerlässlich sei, sich noch besser zu vernetzen. „Daher sind auch solche Veranstaltungen wie die von Eyes & Ears of Europe so wichtig für die Medienbranche und den Medienstandort Köln.“

Eyes & Ears of Europe
Moderator & Schauspieler Jochen Schropp
Eyes & Ears of Europe
Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe, sagte in ihrer Begrüßung: „Das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ beschreibt meines Erachtens das Motto der Branche – wir müssen am Ball bleiben, neu denken und neu strukturieren. Dabei sollten wir das nutzen, was wir haben und was uns ausmacht: Das Bewegtbild.“


Events

CAPTURE YOUR AUDIENCE

Die besten Bilder des Tages: ​

Im Mittelpunkt der Eyes & Ears Conference stehen aktuelle Projekte, Trends und Zukunftsperspektiven der audiovisuellen Medien. Neben Highlight-Beiträgen junger Talente werden inspirierende Keynotes präsentiert. Die Eyes & Ears Conference ist für Profis und Nachwuchs ein wertvolles Trendbarometer und eine wichtige Kommunikationsplattform für die europäischen Entwicklungen im Bereich der audiovisuellen Medien. Die Eyes & Ears Conference steht in diesem Jahr unter dem Motto 'Capture Your Audience'.

​Referenten

​Zeljko KarajicaJürgen RotersRichard Kastelein​
​Corinna KamphausenDominik Born​Prof. Peter Wippermann
​Emmanuelle Lacaze​Bernard Bréchet​Conny Roll-Oppitz

​Lieven Van Overbeke​Dietmar Dahmen​​​Ole Türck
Das Programm

Eyes & Ears Conference 2014 - CAPTURE YOUR AUDIENCE

Montag, 12. Mai 2014
14.00 UhrModerationJochen Schropp
14.05 UhrBegrüßung

Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe, Unterföhring

14.10 UhrGrußwort

Jürgen Roters, Oberbürgermeister der Stadt Köln

14.25 UhrProgramm

Corinna Kamphausen, CEO Eyes & Ears of Europe, Köln



Eyes & Ears Junior Highlights 2014

Moderation

Marcel Meyer, Geschäftsführer finally., Mainz

14.30 UhrNeuland – Corporate Design für den Empfang der Filmhochschulen während der Berlinale

Bennet Meyer, Paul Brenner, Iris Schwarz & Simon Greiner, Studenten an der Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg

14.50 Uhr..Schlicht – Ein atmosphärischer 2-Spieler-Puzzler

Dominik Haas, Christian Schmidhalter & Don Schmocker, Studenten an der ZHdK, Zürich

15.10 UhrMetaworlds – Eine Brücke zwischen Interaktionsdesign & Kunst

Christian Freitag & Paul Kirsten, Absolventen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule, Halle

​15.30 UhrPause


Eyes & Ears Keynotes 2014
16.00 UhrIncrease your Audience with Storytelling -News Ways of Information Design

Emmanuelle Lacaze, Producer & Partner Gédéon, Paris

Bernard Bréchet, Creative Director & Partner Gédéon, Paris

Lieven Van Overbeke, Strategic Creative Director Gédéon, Brüssel

16.30 UhrWie die Always On Gesellschaft lebt, spielt und arbeitet

Dietmar Dahmen, Spezialist für Branding & Markenkommunikation, Wien

17.00 UhrNew Gatekeepers in the Living Room: Democratisation of the Entertainment Industry... Levelling the Field

Richard Kastelein, Entrepreneur, Writer, Publisher & Innovation Catalyst, Groningen

17.30 UhrPause
18.00 UhrDie neue Kultur des Teilens

Prof. Peter Wippermann, Gründer Trendbüro und Professor für Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität der Künste, Essen



Eyes & Ears Creative Compilation 2014
18.30 Uhrdiy.fm - Das 'do it yourself'-Radio
Dominik Born, Projektleiter Unternehmens- und Organisationsentwicklung tpc, Zürich​
19.00 UhrBest Practice: Disney Channel Launch

Conny Roll-Oppitz, Head of Marketing Comunications TV The Walt Disney Company, München

Ole Türck, Head of On Air The Walt Disney Company, München​


19.45 UhrGet Together in der Wagenhalle der Comedia Colonia



Events

Eyes & Ears Conference 2014

​12.05. / Köln



​Als PDF herunterladen:

Anmeldeformular & Programm

Teilnahmebeitrag:

  • € 150,- Eyes & Ears Mitglieder
  • € 50,- Schüler, Studenten, Auszubildende, die persönliches Mitglied bei EEofE sind, oder Schüler, Studenten, Auszubildende bei einem institutionellen Mitglied von EEofE
  • € 650,- Nichtmitglieder
  • € 100,- Schüler, Studenten, Auszubildende, die kein Mitglied bei EEofE sind

Jetzt Mitglied werden

Veranstaltungsort:

Comedia-Theater

Vondelstraße 4-8

50677 Köln


Anfahrt

Eyes & Ears Conference 2015

KEEP ON RUNNING

Am Montag, 11. Mai 2015, fand die dritte Eyes & Ears Conference im COMEDIA Theater in Köln statt. In diesem Jahr hatte der europäische Branchenverband Eyes & Ears of Europe die Veranstaltung unter das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ gestellt. Rund 170 Teilnehmer aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland waren gekommen, um unter anderem folgende Fragen zu diskutieren: Wie können es Medienunternehmen bei der Schnelligkeit an Entwicklungen und neuen Trends schaffen, am Ball zu bleiben? Wo werden sich die Medien und ihre Nutzer hinbewegen? Und wie können verschiedenen Plattformen sinnvoll mit Content gefüllt sowie bedient werden. Moderiert wurde die Eyes & Ears Conference von Jochen Schropp.

Eyes & Ears of Europe
Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Zeljko Karajica, Präsident von Eyes & Ears of Europe, wies in seiner Eingangsrede darauf hin, dass sich die Trends aus der Vergangenheit immer weiter konkretisieren: “Die Medienlandschaft verändert sich. Es gibt immer mehr Technologien, die uns täglich Medieninhalte anbieten. Die Auswahl wird größer und damit auch der Druck die Inhalte zu kommunizieren.“ Er zeigte auf, dass sich die klassischen Medienunternehmen zunehmend auf den veränderten Medienkonsum einstellen müssen: „Jüngere Zielgruppen weisen ein verändertes Nutzungsverhalten auf. Die Herausforderung liegt darin, auch hier die technologischen, aber auch kreativen Möglichkeiten konsequent zu nutzen und sich auch auf diesem Feld mit unserem Know-How zu positionieren“.

​“Sie, die Medienmacher, Strategen, Marketingexperten, Designer und Producer sind die Motoren dieser Entwicklungen. Damit Köln eine beliebte und zukunftsweisende Metropole bleibt, brauchen wir Sie als Motoren“, sagte Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Zudem stellte sie in ihrer Begrüßung klar heraus, dass es unerlässlich sei, sich noch besser zu vernetzen. „Daher sind auch solche Veranstaltungen wie die von Eyes & Ears of Europe so wichtig für die Medienbranche und den Medienstandort Köln.“

Eyes & Ears of Europe
Moderator & Schauspieler Jochen Schropp
Eyes & Ears of Europe
Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, Zeljko Karajica, Präsident Eyes & Ears of Europe

​Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe, sagte in ihrer Begrüßung: „Das Motto ‘KEEP ON RUNNING‘ beschreibt meines Erachtens das Motto der Branche – wir müssen am Ball bleiben, neu denken und neu strukturieren. Dabei sollten wir das nutzen, was wir haben und was uns ausmacht: Das Bewegtbild.“