​16.01.2019

Buchtipp: 'Der Einfluss unterschiedlicher Audiogestaltung bei gleichem Bewegtbild'

von Eyes & Ears of Europe

Eyes & Ears of Europe

Prof. Maximilian Kock stellt in seinem Buch 'Der Einfluss unterschiedlicher Audiogestaltung bei gleichem Bewegtbild' seine Studie vor, die auf empirischer Grundlage Richtlinien für effektives Sounddesign etabliert.

Das Wissen über die Tongestaltung zu Bewegtbild wird hauptsächlich durch die Praxis generiert und in mündlicher Form weitergegeben. Diese Lücke in der wissenschaftlichen Forschung und Literatur zur immersiven Wirkung des Tonkanals will der Autor mit seinem Werk verkleinern. Dabei bilden folgende Fragen die Grundlagen der Untersuchung und des Buches: Was sind die wesentlichen, die Rezeption des Zuschauers beeinflussenden Aspekte eines guten Sounddesigns für das Bewegtbild? Gibt es dort eine Gestaltungsgrundlage? Wirken die einzelnen Tonelemente auch alleine erfolgreich auf den Rezipienten ein?

Neben dem aktuellen Stand der Forschung der audiovisuellen Wahrnehmung, fließen auch die praktischen Erfahrungen von Professor Maximilian Kock sowie in Filmen umgesetzte Sounddesigns in die wissenschaftliche Abhandlung mit ein. Kern des Buches ist der Hörversuch mit 240 Probanden, dessen Ergebnisse die praktischen Erkenntnisse vieler professioneller Sounddesigner bestätigt: Die Tonebene stellt ein eigenes, sehr spezielles Kommunikationsmedium, auch unabhängig von der Bildebene, dar. Die richtig gestaltete Verbindung von Musik und Sounddesign kann ein eigenes, unabhängiges 'Hörbild' beim Zuschauer kreieren und eine immersive Wirkung entfalten.

Die 146 Seiten umfassende Publikation 'Der Einfluss unterschiedlicher Audiogestaltung bei gleichem Bewegtbild' von Maximilian Kock ist im Schiele&Schön Verlag erschienen und zum Preis von 39,90 Euro im Buchhandel erhältlich. Weitere Informationen auf https://www.schiele-schoen.de/buchshop/ton/