Kalender

GREEN DAY - Nachhaltigkeit in der Medien- & Eventbranche

17.05. / Koop-Event, Köln

Umwelt- und Klimaschutz ist überall ein Thema – auch in unserer Medien- und Eventbranche! Doch wie kann man Klimaschutz in Produktionen & Veranstaltungen einkalkulieren? Wie können wir alle nachhaltiger agieren? Und wie wird aus dem "unbequemen" Umdenken eine große Spielwiese kreativer Möglichkeiten? 


Am 17.5. wollen wir diese Fragen zusammen mit Nachhaltigkeits-Expert:innen diskutieren! In einem optionalen Workshop könnt Ihr außerdem zusammen mit Transformationsmanager:innen erarbeiten, wie Eure Kulturstätten und Medienproduktionen den Weg zu mehr Nachhaltigkeit beschreiten können. Ab 13 Uhr im rheingold salon in Köln.

Eine Einführung in das Thema Nachhaltigkeit gibt Jacob Sylvester Bilabel, Leiter Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit in Kultur und Medien / Gründer Green Music Initiative, Berlin.

Moderiert wird die Veranstaltung von Anja Backhaus, Moderatorin, Reporterin, Autorin, Sprecherin, Köln.

Ein besonderes Highlight wird die Vorstellung des neu erschienenen Buches Warum Frauen die Welt retten werden: und Männer dabei unerlässlich sind von Janine Steeger und Ines Imdahl.

 


Die Teilnahme am GREEN DAY - Nachhaltigkeit in der Medien- & Eventbranche ist kostenfrei.


Programm

13.00Einlass & Get Together 
13.30Start
Begrüßung
Corinna Kamphausen, CEO Eyes & Ears of Europe, Köln
Grußwort
Brigitta von Bülow, Bürgermeisterin der Stadt Köln
Moderation
Anja Backhaus, Moderatorin, Reporterin, Autorin, Sprecherin, Köln 
Nachhaltigkeit in der Medien- & Eventbranche Jacob Sylvester Bilabel, Leiter Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit in Kultur und Medien / Gründer Green Music Initiative, Berlin
14.00Workshop: Transformation by Design - Wie geht nachhaltige Medienproduktion?
Steffen Bohn, Hanna Immorde & Marje Brütt, Transformationsmanager:in Nachhaltige Kultur des Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit in Kultur und Medien, Berlin (max. 20 Teilnehmer)
17.00Pause
18.00


Abschluss-Panel: Die Realitäten – abseits vom Plan und schönen Schein – wo liegen momentan noch die Umstellungsfallstricke? Wie gehen Sender, Agenturen, Vermarkter, Clubs und Zulieferer mit der Situation um?
Jens Lönneker, CEO, Owner & Managing Director rheingold salon, Köln
Jacob Sylvester Bilabel, Leiter Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit in Kultur und Medien / Gründer Green Music Initiative, Berlin
Prof. Michael Schwertel, Professor für Media Management und Digitales Marketing CBS International Business School, Köln
William Wolfgramm, Dezernent Umwelt, Klima und Liegenschaften Stadt Köln 
19.00Get Together & Networking


Workshop

Transformation by Design - Wie geht nachhaltige Medienproduktion?

Steffen Bohn, Hanna Immorde & Marje Brütt, Transformationsmanager:innen Nachhaltige Kultur des Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit in Kultur und Medien, Berlin

Die Medien- und Kreativwirtschaft ist von jeher Ort der Innovation. Sie begleitet transformatorische Prozesse in eine nachhaltige Zukunft. Aber wie steht es eigentlich mit der Betriebsökologie in Ihrem Unternehmen? Verstehen Sie sich als Designer:innen des Wandels oder als Kommentierende am Seitenrand? 

In diesem Workshop entwickeln wir erste Antworten auf die Fragen: was sind Nachhaltigkeitsgrundsätze? Wie stelle ich mein Business auf Nachhaltigkeit um? Wie erkenne ich die für mein Unternehmen entscheidenden Handlungsfelder? Ziel des Workshops ist es, die Auswirkungen unseres Handelns exakt in den Blick zu nehmen, um mit klarem Kompass sinnvolle Ziele und Maßnahmen zu identifizieren. 

Dabei steht die Machbarkeit immer im Mittelpunkt. Denn Ziele sind leicht auf Papier gebracht und Maßnahmenkataloge verschwinden allzu schnell in Schubladen - zu viel, zu unkonkret, zu teuer. Dem setzen wir ein Priorisierungs-Tool entgegen, um schließlich erste Schritte für die Praxis abzuleiten. Und mit Blick auf das Wesentliche, Spaß am Handeln und der Innovationskraft der Medienbranche kann sich eine Strahlkraft entwickeln, die weit über das eigene Business hinauswirkt.


max. 20 Teilnehmer:innen

JETZT TICKETS SICHERN

Steffen Bohn

Freier Kameramann für Film und Fernsehen, Schwerpunkt Dokumentationen und Portraits von Menschen und Umweltthemen. Green Consultant Film und TV (IHK) und Transformationsmanager für Nachhaltige Kultur (IHK)

Hanna Imorde

Studierte Kultur­wissen­schaftlerin, geprüfte Trans­formations­managerin Nachhaltige Kultur und Medien (IHK), leidenschaftliche Kultur­Möglich­Macherin, kenntnisreiche Beraterin für Nachhaltige Kultur und Medien

Marje Brütt

Kultur- und Politik­wissen­schaftlerin, Transformations­managerin Nachhaltige Kultur und Medien (IHK), erfahrene Beraterin mit Blick auf euro­päische Kultur­koope­ra­tionen, EU-Kulturpolitik und die Kulturförderung der EU

Aussteller

Eyes & Ears of Europe

Die NATURSTROM AG wurde 1998 in Düsseldorf gegründet und versorgt mehr als 340.000 Haushalte, Unternehmen und Institutionen mit naturstrom, naturstrom biogas und nachhaltiger Wärme. Damit ist NATURSTROM der größte unabhängige Ökostromanbieter in Deutschland. Das Unternehmen setzt auf den konsequenten Ausbau dezentraler, erneuerbarer Energien. Rund 350 Öko-Kraftwerke sind durch Mitwirkung von NATURSTROM bislang ans Netz gegangen. 

Zudem realisiert NATURSTROM verbrauchsnahe, sektorenübergreifende Versorgungslösungen: von der ökologischen Nahwärmebelieferung in ländlichen Kommunen über Mieterstrom bis hin zu Strom-, Wärme- und E-Mobilitätsangeboten für Betriebe oder Quartiere. Mehr als 400 Beschäftigte bringen an 13 Standorten die Energiewende voran. Für ihre Vorreiterrolle wurde die NATURSTROM AG vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Europäischen Solarpreis. Weitere Hintergründe dazu, wie NATURSTROM die dezentrale Energiewende gestaltet: https://energiewelt.naturstrom.de.

Das Green Moves Abo-Rad

Unser Abo-Rad ist praktisch für dich und gut für die Umwelt. Statt teuer zu kaufen, mietest du mit uns ein E-Lastenrad, E-Bike oder E-Roller einfach im Abo – in ganz NRW, zu fairen Flatrate-Preisen und monatlich kündbar. So kannst du locker aufs Auto verzichten und mit echtem Ökostrom rundum nachhaltig unterwegs sein. Mach jetzt den Green Move und spür, wie gut sich zukunftsweisende Mobilität anfühlt. 

Eyes & Ears of Europe

Strategische Personalplanung ist heute so wichtig, wie nie. Nicht nur die Nachhaltigkeit, sondern auch der demografische Wandel, Internationalisierung der Arbeitsmärkte und Transformation beeinflussen das Geschehen am Arbeitsmarkt. All diese Themen im Blick zu halten ist herausfordernd. Das richtige und qualifizierte Personal ist dabei der Schlüssel zum Erfolg.

Personal finden, binden und weiterbilden – bei diesen Herausforderungen steht der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Unternehmen beiseite. Erfahren Sie, wie Sie die Potenziale Ihrer Mitarbeitenden nutzen und entwickeln und welche finanzielle Förderungen Ihnen dabei zur Verfügung stehen. Erhalten Sie Unterstützung bei der Rekrutierung, auch für Auszubildende.

Auch Personen, die sich beruflich neu – oder umorientieren möchten, unterstützen wir mit einem individuellen Beratungsangebot und Orientierungsveranstaltungen. Wir informieren Sie zu Veränderung in der Berufswelt und am Arbeitsmarkt und unterstützen Sie bei einer Berufswegeplanung. Die Berufsberatung im Erwerbsleben steht dabei allen, die sich im Erwerbsleben befinden, unterstützend zur Seite.

Alle unsere Dienstleistungen erbringen wir neutral, kostenfrei, vertraulich, kompetent. Neugierig? Dann erfahren Sie mehr an unserem Informationsstand und lassen Sie uns über Lösungen für Ihre individuellen Herausforderungen sprechen.

Eyes & Ears of Europe

Das SAE Institute GSA legt großen Wert auf Umweltschutz, Klimaschutz, Nachhaltigkeit und soziale Projekte. Jedes Jahr engagiert sich das Team in den Charity-Projekten von Organisationen wie Plan International, WWF, Viva con Agua, SOS Kinderdörfer, Tafel Deutschland, Save the Children und vielen mehr. Während der Corona-Krise spendete das Unternehmen einen Teil seiner Gewinne an die Kultur- und Veranstaltungsbranche. 

Darüber hinaus unterstützt SAE Institute große Nachhaltigkeitsprojekte nicht nur durch Geldspenden, sondern auch durch Kooperationen, wie z.B. Games Jam für das WWF-Projekt "Mittlere Elbe'' oder den Gamesforest.Club, um das Bewusstsein für Umwelt-, Klima- und Artenschutz zu stärken. Stolz ist das Unternehmen auch darauf, dass alle deutschen Standorte 100% sauberen Ökostrom aus 100% erneuerbaren Energiequellen von Greenpeace Energy beziehen.

Jetzt anmelden


Die Teilnahme am GREEN DAY - Nachhaltigkeit in der Medien- & Eventbranche ist kostenfrei

Optional haben Sie die Möglichkeit ein Ticket zum Transformationsworkshop zu erwerben.

Wann?

17. Mai 2022 ab 13 Uhr


Wo? 


rheingold salon
Hohe Str. 160-168
50667 Köln


Veranstaltungspartner

Aussteller