Events

Auf den Punkt gebracht - Strategien & Methoden für einen erfolgreichen Ideen-Pitch

19.02. / Eyes & Ears Academy, Köln

Die Anforderungen an Macher von Bewegtbild-Kommunikation werden immer komplexer. Zum einen fordert digitale Kommunikation "snackable" Content und Formate mit Shareability-Faktor. Zudem sind mit Augmented und Virtual Reality neue Medien auf dem Markt, die aber noch einen einfachen Zugang und für die Zielgruppe passende Inhalte benötigen. Als wäre dies allein nicht schon genug, kämpfen TV-Sender zunehmend um die Gunst der Zuschauer und versuchen sie auf diversen Wegen und Plattformen abzuholen. Kreative, Marketer und Produzenten stehen deshalb mehr denn je vor der großen Herausforderung, sich weiterzuentwickeln und neuen Märkten zu öffnen. Doch wie?

Unternehmen benötigen einen gezielten und skalierbaren Entwicklungsprozess, eine zielorientierte Strategie und die richtigen Tools, so dass das Produkt von Anfang an begreifbar wird und am Ende sogar ein Geschäftsmodell entsteht. Diese Herangehensweise nennt sich Innovationsentwicklung. Am Beispiel von Content-Entwicklung für AR und VR wird aufgezeigt, das bisherige Content- und Produktentwicklungsprozesse verlassen und neuartige Wege beschritten werden müssen. Kurz: um erfolgreiche Content-basierte Produkte für AR und VR entwickeln zu können, braucht es gezielte Innovationsentwicklung und einen neuen Blick auf kreative Produkte.

Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung von Eyes & Ears of Europe und der Agentur pilot in Hamburg werden die Teilnehmer in Methoden der Innovationsentwicklung anhand von AR- /VR-Projekten eingeführt. In Übungen werden die Tools direkt angewendet.

Den Teilnehmern werden u.a. folgende Inhalte praxisnah vermittelt:

  • Verständnis für Innovationsentwicklung
  • Unterschiedliche Innovationsgrade
  • Voraussetzungen im Team
  • Nutzerzentrierte Herangehensweise
  • Methoden und Tools zur Innovationsentwicklung
  • Erfahrungsberichte und Erfolgsfaktoren aus anderen Branchen
  • Praktische Tipps und Tools für den Alltag
  • Use Cases
  • Immersive Medien – AR & VR


Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Mitarbeiter von Medien- und Kommunikationsunternehmen, die an der Entwicklung von neuen Formaten und Geschäftsmodellen beteiligt sind. Auch allgemein Medieninteressierte, Studenten und Auszubildende sind herzlich willkommen. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt und findet ab 8 Teilnehmern statt.

Dozentin

Elle Langer, Innovationsmanagerin für Medien-, Kommunikationsprojekte/Freelancer/Inhaberin pimento formate

Elle Langer ist erfahrene Medienunternehmerin, Medienexpertin und Innovationsmanagerin. Mit ihrem Unternehmen pimento medienproduktions GmbH und in Zusammenarbeit mit vielen anderen Medienunternehmen entwickelt und realisiert sie seit 20 Jahren zahlreiche nationale und internationale Medienprodukte und -projekte. Einige Produktionen wurden ausgezeichnet. Um die Digitalisierung der Medien voranzutreiben und Veränderungsprozesse managen zu können, hat Elle sich im Masterstudium 'Leadership in Digitaler Kommunikation' (UdK/St.Gallen) als Innovationsmanagement für Kommunikations- und Medienprojekte weitergebildet (Master of Arts). Ihre Spezialisierung liegt auf der Entwicklung von Kommunikationsprojekten für AR und VR. Im Oktober 2017 wurde sie von den Mitgliedern in den Vorstand des Virtual Reality Berlin-Brandenburg e.V. gewählt, wo sie für Kommunikation und Research & Development zuständig ist.Mit ihrer Agentur pimento formate entwickelt und betreut sie heute VR und AR Projekte für Medien und Unternehmen.



Programm: Donnerstag, 31. Januar 2019 - Entwicklung & Testing einer Idee
11.00

Begrüßung

Wolf-Derek Ehrhardt, Chief Creative Officer, Managing Director Creation pilot group, Hamburg

Corinna Kamphausen, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Eyes & Ears of Europe, Köln

11.15 Vorstellung der Teilnehmer
11.45

Impulsvortrag I: Innovationen – Herausforderungen für Unternehmen
Allgemeine Beispiele

12.25

Methoden-Vorstellung für Tag 1:

12.45

Mittagspause

13.45

Impulsvortrag II: Digitale Cases
Konkrete Beispiele für AR/VR

14:45

AR & VR Innovationsprojekte definieren
Gruppenarbeit


15.15

Innovationsprozess anwenden - Tool I: Open Innovation
Vorstellung & Anwendung
Gruppenarbeit

16.40 Pause
17.00 Den Kunden besser verstehen – Tool III: Persona Entwicklung
Vorstellung & Anwendung
Gruppenarbeit
17.30 Wrap-Up des Tages
18.00 Ende des Tages


Programm: Freitag, 01. Februar 2019 - Aus der Idee wird ein Produkt
08.45 Get Together
09.00

Multimediale Projekte aus dem Hause pilot

09.30

Impulsvortrag III: Digitale und interaktive Kommunikation Beispiel AR/VR

09.50

Methoden-Vorstellung für Tag 2:
Empathie Map
User Journey
Value Proposition Canvas
Prototyping

10.20 Das Denken des Nutzers verstehen Tool IV: Empathy Map
Vorstellung & Anwendung
Gruppenarbeit

10.50

Nutzerbedürfnisse verstehen
Gruppenarbeit

11.45

Nutzererlebnisse schaffen – Tool V: User Journey
Vorstellung & Anwendung
Gruppenarbeit

12.45

Mittagspause

13.45 Produktentwicklung für Nutzerbedürfnisse – Tool VI: Value Proposition Canvas
Vorstellung & Anwendung
Gruppenarbeit
15.15 Pause
15.30 Anlehnung an Design Thinking – Tool VII: Prototyping
Vorstellung & Anwendung
Gruppenarbeit
16.30 Impulsvortrag IV: Wie kann Innovation im Arbeitsalltag implementiert werden?
16.40 Wrap-Up des Workshops und Seminarauswertung
17.00 Ende der Veranstaltung


Immer mehr Unternehmen, Agenturen, Sender, Redaktionen oder Stiftungen erwarten kurze Präsentationen zur Entscheidungsfindung, wem sie den Etat, den Sendeplatz oder die Förderung anvertrauen. Plötzlich hat man gerade mal fünf Minuten Zeit, um das darzustellen, womit man sich lange beschäftigt hat. Die Herausforderung besteht in der Entscheidung, was weggelassen werden muss, um in kurzer Zeit das Wesentliche prägnant, glaubwürdig und professionell zu präsentieren. Kaum jemand ist vor so einem Termin nicht aufgeregt, denn er kann für die weitere Karriere entscheidend sein.

Ohne gute Vorbereitung gibt es viele ungeklärte Fragen: Wer präsentiert, wenn es ein Team ist? Wie ist die Rollenaufteilung im Team? Wie viel Visualisierung ist hilfreich? Was mache ich, wenn zum Beispiel die Technik ausfällt oder ich den Faden verliere? Sich frühzeitig mit diesen Fragen auseinanderzusetzen, bringt Sicherheit. Daneben sollen praktische Übungen dabei helfen, das Pitchen zu beherrschen. Dafür muss jeder Teilnehmer (oder jedes Teilnehmerteam) eine drei- bis maximal fünfminütige Präsentation vorbereiten (z.B. Werbekampagne, Youtube Format, Redesign, Serien Idee, etc.). Nach diesem Workshop von Eyes & Ears of Europe und Golden Claim werden Sie in der Lage sein, Ihr Projekt in kurzer Zeit zu präsentieren – denn Pitchen kann man lernen!

Diese Eyes & Ears Academy richtet sich insbesondere an Mitarbeiter von Medien- und Kommunikationsunternehmen, (Post-) Produktionshäusern, Design-Studios, Beratungsfirmen sowie Marketing-, Werbe- und Dialogagenturen, die mehr über dieses Thema erfahren wollen. Auch allgemein Medieninteressierte, Studenten und Auszubildende sind herzlich willkommen. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt, um einen möglichst hohen Praxisanteil zu ermöglichen.

Anmeldeschluss: 12. Februar 2019

Dozentin

Karin Sarholz, Dozentin, Beraterin & Redakteurin, Köln

Karin Sarholz kennt das Pitchen von beiden Seiten. Sie studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft und Germanistik in Köln. Bereits während des Studiums war sie für den WDR als Regieassistentin und Autorin tätig. Nach dem Redaktionsvolontariat im WDR ging sie zunächst zum Jugendprogramm „Rotlicht“ und „Riff“ im WDR-Hörfunk. Dort moderierte und entwickelte sie zahlreiche Sendekonzepte. Anschließend wechselte sie zur Kulturabteilung des WDR Fernsehens und arbeitete dort als Autorin, Redakteurin und Moderatorin. Als sie die Chance bekam, eine eigene Präsentationsabteilung für den WDR aufzubauen, entwickelte und verantwortete sie die Trailer und Imagekampagnen für das gesamte WDR-Fernsehen. Später kamen noch die Mediathek und der Digital-Sender "Einsfestival“ bzw. "ONE" zu ihrem Aufgabenbereich hinzu. Mittlerweile ist Sarholz Beraterin und Dozentin für unterschiedliche Institutionen und Hochschulen.



Programm: Dienstag, 19. Februar 2019
11.00

Begrüßung

Mark Fleig, Geschäftsführer Golden Claim, Köln

Corinna Kamphausen, CEO Eyes & Ears of Europe, Köln

11.15 Vorstellung der Teilnehmer
11.30

Was macht einen guten Pitch aus?

Erfahrungen, Erwartungen & Befürchtungen

11.45

Praktische Übungen I

- Präsentation der Teilnehmer

- Analyse, Feedback & praktische Tipps zu Körpersprache und der Kernbotschaft

13.30

Mittagspause

14.30

Praktische Übungen II

- Präsentation der Teilnehmer
- Analyse, Feedback & praktische Tipps zu Dramaturgie, Visualisierung und Handouts
16.00

Pause

16.15

Praktische Übungen III

- Präsentation der Teilnehmer

- Analyse, Feedback & praktische Tipps zu Störungen aller Art

17.45 Pause
18.00 Zusammenfassung 
Erkenntnisse & praktische Tipps für den Abend vor dem Pitch
18.30 Fragerunde
19.00Seminarauswertung
19.15Ende der Veranstaltung


Gastgeber

Referentin

Eyes & Ears of Europe
Elle Langer (Foto: Anna Fiolka)

Anmeldeformular (PDF)

Programm (PDF)

Anmeldeschluss: 25. Januar 2019

Teilnehmerzahl: 8 - 16 Personen

Veranstalter & Ansprechpartner

Eyes & Ears of Europe
Mozartstr. 3-5
D-50674 Köln

Teilnahmebedingungen

Für Ihre verbindliche Teilnahme senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular bitte bis zum Anmeldeschluss als Scan per eMail an academy@eeofe.org oder per Fax an +49 221 60605711.

Kostenbeitrag

  • € 350,- für Eyes & Ears-Mitglieder
  • € 95,- für Schüler, Studenten, Auszubildende, die persönliches Mitglied bei Eyes & Ears of Europe sind, oder für Schüler, Studenten, Auszubildende bei einem institutionellen Mitglied von Eyes & Ears of Europe.
  • € 990,- für Nichtmitglieder
  • € 190,- für Schüler, Studenten oder Auszubildende, die keine Mitglieder sind


​Der Tagungsbeitrag muss innerhalb einer Woche nach Erhalt der Rechnung per Überweisung beglichen werden.

Unterkunft und Verpflegung sind durch den Tagungsbeitrag nicht gedeckt.

Gastgeber

Referentin

Eyes & Ears of Europe
Karin Sarholz

Anmeldeformular (PDF)

Programm (PDF)

Anmeldeschluss: 12. Februar 2019

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Veranstalter & Ansprechpartner

Eyes & Ears of Europe
Mozartstr. 3-5
D-50674 Köln

Teilnahmebedingungen

Für Ihre verbindliche Teilnahme senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular bitte bis zum Anmeldeschluss als Scan per eMail an academy@eeofe.org oder per Fax an +49 221 60605711.

Kostenbeitrag 

  • € 250,- für Eyes & Ears-Mitglieder 
  • € 50,- für Schüler, Studenten, Auszubildende, die persönliches Mitglied bei Eyes & Ears of Europe sind, oder für Schüler, Studenten, Auszubildende bei einem institutionellen Mitglied von Eyes & Ears of Europe.
  • € 650,- für Nichtmitglieder (seit dem 01.01.2019)
  • € 100,- für Schüler, Studenten oder Auszubildende, die keine Mitglieder sind


Der Tagungsbeitrag muss innerhalb einer Woche nach Erhalt der Rechnung per Überweisung beglichen werden.

Unterkunft und Verpflegung sind durch den Tagungsbeitrag nicht gedeckt.