​17.11.2022

Chef vom Dienst Factual / Doku (m/w/d)

Seven.One Entertainment Group, Köln

Für unseren Standort Köln suchen wir:

Chef vom Dienst Factual / Doku (m/w/d)

Du liebst Unterhaltungsfernsehen? Dich reizt es, Magazin- und Factualinhalte auf unterhaltsame Weise für die Zuschauer aufzubereiten und komplexe Themen zuschauernah zu übersetzen? Du freust dich auf die einzigartige Herausforderung, in einem motivierten Team beim Aufbau einer neuen Factual- und Unterhaltungsredaktion am Standort Köln mit dabei zu sein? Dann suchen wir dich!

Key Job Details

Einstiegslevel: Berufserfahrene
Standort: Köln
Tätigkeit: Chef vom Dienst Factual / Doku (m/w/d)
Ansprechpartner: Michelle Hock

Das erwartet dich bei uns 

  • Als CvD übernimmst du die redaktionelle Verantwortung für ein neues Factual-Format für Sat.1
  • Du planst und priorisierst Beiträge und entscheidest mit deinem Team, wie sie optimal umgesetzt werden
  • Du verantwortest die inhaltliche Konzeption der Sendungselemente und die eigenständige Abnahme von Filmbeiträgen intern und extern
  • Die Sendungs- und Beitragsplanung in Zusammenarbeit mit dem Planungs-Team und der Redaktionsleitung fällt ebenso in deinen Aufgabenbereich
  • Du verfasst Moderationstexte in Abstimmung mit den Moderatoren und übernimmst das Fahren der Sendung aus der Regie
  • Zudem trägst du Verantwortung für das vorhandene Budget

Das bringst du mit

  • Du verfügst über langjährige Erfahrung als CvD, Planer oder in einer vergleichbaren Position im Factual- und/oder Unterhaltungsbereich und konntest deine fachlichen Führungsqualitäten bereits unter Beweis stellen
  • Du hast ein breites und profundes Wissen über Zuschauererwartungen und gesellschaftlich relevante Themen 
  • Gleichzeitig bringst du eine außerordentliche Kreativität mit, um komplexe Sachverhalte anschaulich, abwechslungsreich und verständlich darzustellen
  • Es ist für dich eine Selbstverständlichkeit, dass TV-Inhalte auch auf anderen, digitalen Plattformen stattfinden
  • Zudem agierst du souverän in den Stress-Situationen einer Live-Sendung
  • Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse runden dein Profil ab

Das bieten wir dir

  • Nutze unser breitgefächertes Angebot an Trainings- und Weiterbildungsmöglichkeiten der ProSiebenSat.1-Academy
  • Profitiere von einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung und 30 Urlaubstagen pro Jahr
  • Arbeite an modern ausgestatteten Arbeitsplätzen 
  • Freue dich auf eine offene Unternehmenskultur, per „Du" und ohne Dresscode, im dynamischen Umfeld der Medienbranche

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Bewirb dich innerhalb von 5 Minuten über unser Jobportal oder nutze die Möglichkeit zur Videobewerbung.

Mehr zu unserem Bewerbungsprozess findest du hier.

Bitte beachte, dass wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Bewerbungen per Mail annehmen.

JETZT BEWERBEN

Die Seven.One Entertainment Group GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der ProSiebenSat.1 Media SE. Sie vereint Sendermarken sowie das Content-, Digital- und Vermarktungsgeschäft unter einem Dach und bietet den Zuschauern und Kunden damit Inhalte crossmedial über alle Plattformen hinweg. Im Content-Bereich setzt die Seven.One Entertainment Group auf eigene, lokale Programme und Live-Events, mehr Infotainment-Formate und Sport – das ist das Herzstück der Company. Starke Sendermarken und der stetige Ausbau der eigenen digitalen Angebote, nicht zuletzt mit der Streaming-Plattform Joyn, transformieren die Seven.One Entertainment Group vom klassischen TV-Unternehmen zur plattformunabhängigen Entertainment-Company.

Informiere dich hier über die ProSiebenSat.1 Group mit Sitz in Unterföhring bei München und unser vielseitiges Portfolio.

Als Unterzeichner der Charta der Vielfalt, setzt sich ProSiebenSat.1 für ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein und fördert aktiv die Vielfalt sowie Chancengleichheit unter den Beschäftigten. 

Du hast eine Behinderung und möchtest dich bewerben? Dann bist du bei uns herzlich willkommen. Wir wissen, dass wir noch nicht gänzlich barrierefrei sind, aber wir arbeiten daran. Lass uns darüber reden, wie wir diese Barriere gemeinsam abschaffen und wenn nötig eine individuelle Lösung finden können. 

Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Form verwendet. Selbstverständlich sind immer alle Geschlechter angesprochen.