Eyes & Ears eNews 05-2016

Nickelodeon setzt mit seinem TV-Programm aus

EEOFE

Am 21. Juni 2016 findet der ‚Nickelodeon – Spieltag‘ von 13 bis 17 Uhr statt. An diesem Tag setzt Nickelodeon das TV-Programm aus, um Kinder zu bewegen, nach draußen zu gehen und zu spielen. Mit dieser Aktion engagiert sich Nickelodeon gemeinsam mit Chiquita, dem Hauptsponsor dieser Aktion, für mehr soziale Verantwortung. ‘Nickelodeon – Spieltag‘ oder ‘Nickelodeon – Worldwide Day of Play‘ findet in 21 Städten in über sieben europäischen Ländern statt.

Visoon Video Impact, der TV- und Bewegtbildvermarkter von Viacom International Media Networks und Axel Springer, hat zum Event eine cross-regionale integrierte Kampagne entwickelt, die alle Plattformen von Nickelodeon und darüber hinaus bespielt. Dazu zählen neben TV auch Online, Out-of-Home, On the Ground sowie Aktionen am Point of Sale. Als Hauptelement der Kampagne wurde der "Chiquita & Nickelodeon Playground" entwickelt. Dieses Spielfeld besteht aus mehreren Stationen, die alle um das gleiche zentrale Thema kreisen: Spaß, Spiel und körperliche Aktivität. Das Spielfeld ist dabei so konzipiert, dass die Teilnehmer kontinuierlich körperlich und kreativ gefordert werden. In Deutschland wird es "Chiquita & Nickelodeon Playgrounds" in den folgenden Städten geben:

  • 25. Juni - Köln, Am Schokoladenmuseum / Zollhafen
  • 2. und 3. Juli - Stuttgart, Schloßplatz
  • 9. Juli - Hamburg, HafenCity / Baakenallee
  • 10. Juli - Mainz, Göttelmannstraße

Darüber hinaus wurde exklusiv für den ‘Nickelodeon - Worldwide Day of Play‘die Foto-App ‘Just Smile‘ entwickelt. Damit können die User über den Einsatz verschiedener Filter und Emojis sowie der lustigen Chiquita Emoticons witzige Fotos produzieren und teilen.

"Bei Nickelodeon stehen Kinder und Familien an erster Stelle. Unser Ziel ist es junge Menschen zu mehr körperlichen Aktivitäten zu motivieren und sie dazu zu bewegen, häufiger draußen zu spielen. Mit Chiquita haben wir einen perfekten Partner für den 'Nickelodeon - Day of Play' und vor allem die Playgrounds gefunden" unterstreicht Pierluigi Gazzolo, Executive Vice President Nickelodeon International, President of VIMN Americas.

Weitere Informationen auf http://www.nick.de/banana


Die nächste Generation zeigt ihr Können – Diplomausstellung der ZHdK

EEOFE

Vom 10. bis 19. Juni 2016 findet die Diplomausstellung der ZHdK – Zürcher Hochschule der Künste im Toni-Areal statt. Die Schau ist täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

Rund 200 Bachelor- und Master-Studierende präsentieren bei der diesjährigen Diplomausstellung ihre Abschlussarbeiten aus den Bereichen Design, Kunst und Szenografie. Die vorgestellten Projekte beschäftigen sich mit vielfältigen Themen und verknüpfen digitale und analoge Inhallte. Darüber hinaus geben die ehemaligen Studenten Einblick in die Ausbildungsmöglichkeiten an der ZHdK.

Eröffnet wird die Ausstellung von Rektor Thomas D. Meier mit einer Vernissage am Donnerstag, 9. Juni, um 17 Uhr im Toni-Areal.

Weitere Informationen auf https://www.zhdk.ch/index.php?id=diplome


International Summer School: ’Psychoacustics in Audiovisual Media’

EEOFE

Vom 1. bis 5. August 2016 findet die International Summer School zum Thema ‘Psychoacustics in Audiovisual Media‘ an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden statt.

„Bei der Gestaltung eines Soundtracks entsteht etwas Neues, das mehr ist als die bloße Addition von Bild und Sound. Wenn wir Filme sehen und hören, werden Emotionen, Erwartungen und Hoffnungen in uns geweckt, welche wir in der Vergangenheit erlebt haben. Ohne uns darüber bewusst zu sein, erleben wir – insbesondere durch die Musik – vergangene Gefühlszustände nochmal“, sagt Maximilian Kock, Professor für Audioproduktion/ Hör- und Psychoakustik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden.

Im Rahmen der fünftägigen Veranstaltung werden die neuesten Erkenntnisse der Psychoakustik präsentiert. An praktischen Beispielen wird dann gezeigt, wie professionelle Sounddesigner diese Erkenntnisse in audiovisuelle Medien einfließen lassen. Am Ende der Summer School wissen die Teilnehmer mehr über ihre Rezipienten, um so zukünftigen AV-Produktionen mehr Wirkung geben zu können. Weitere Informationen auf www.oth-aw.de/psychoacoustics_summer_school

Dozent der Veranstaltung ist unter anderen Maximilian Kock, Professor für Audioproduktion/ Hör- und Psychoakustik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden. Vor seiner Professur war Kock von 1994 bis 2008 Leiter Audiodesign & Musik bei der ProSiebenSat.1 Media AG.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Die Teilnahmekosten betragen 400 Euro, für Studenten 100 Euro. Anmeldungen direkt bei Prof. Maximilian Kock: m.kock@oth-aw.de. Anmeldeschluss: 1. Juli 2016

Unterkunft: In der Amberger Altstadt, in unmittelbarer Nähe zur Hochschule, kann für 200€ im Hotel Brunner übernachtet werden (vier Nächte im EZ inklusive Frühstück).


Von Virtual Reality bis zu 3D-Projektionen – c-tv Konferenz an der FH St. Pölten

EEOFE

Am 3. Mai 2016 fand die 8. c-tv Konferenz zum achten Mal an der FH St. Pölten statt. Rund 200 Gäste nutzten die Fernsehtagung, um sich mit internationalen Fachleuten auszutauschen und sich in den Vorträgen und Workshops über aktuelle Trends in der Bewegtbildproduktion zu informieren. Zu den Speakern zählten unter anderen der Tech-Entwickler und Filmemacher Martin Reinhart, Content-Marketing-Experte George Nimeh und Kim Majkut, Regisseurin und Entwicklerin von Virtual Reality-Inhalten.

Der Bericht zur 8. c-tv Konferenz auf https://ctvkonferenz.fhstp.ac.at/wp-content/uploads/2016/03/20160504_FHSTP_PA_c-tv-Konferenz.pdf

Die Fachtagung mit allen Vorträgen im Stream auf ctvkonferenz.fhstp.ac.at


Ausstellungstipp: 'RESET. PIPILOTTI RIST – HIMALAYA GOLDSTEINS STUBE‘

EEOFE
Pipilotti Rist Himalaya Goldsteins Stube, 1998/99 erworben durch: PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne for the Sammlung Moderne Kunst © Pipilotti Rist

​Noch bis zum 31. Oktober 2016 ist in der Pinakothek der Moderne in München die Installation 'RESET. PIPILOTTI RIST – HIMALAYA GOLDSTEINS STUBE‘ zu sehen.

Im Rahmen der Neupräsentation der Sammlung ist erstmals nach langer Zeit wieder eine der größten Rauminstallationen der Schweizer Videokünstlerin Pipilotti Rist zu sehen. In ‘Himalaya Goldsteins Stube‘ verweben sich Alltagsmobiliar, Videoprojektionen, Licht und Musik zu einem assoziationsreichen Environment. Die sinnliche Stofflichkeit des Settings wird überlagert von flackernden Filmbildern, die aus Sesseln, Tischchen und Lampen heraus projiziert werden. Gleichsam spukartig geistern sie durch den Raum und durchdringen Dimensionen und Realitätsebenen. Innen- und Außenwelt, Öffentliches und Privates werden eins.

'RESET. PIPILOTTI RIST – HIMALAYA GOLDSTEINS STUBE‘ bis zum 31. Oktober 2016 in der Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40, 80333 München. Öffnungszeiten: dienstags, mittwochs und freitags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags von 10 bis 20 Uhr, montags geschlossen. Weitere Informationen auf https://www.pinakothek.de/ausstellungen/reset-pipilotti-rist-himalaya-goldsteins-stube