Eyes & Ears eNews 07-2015

RTL CREATION konzipiert & gestaltet neue RTL-Dachmarkenkampagne

Bild anklicken für Galerie

„Willkommen zu Hause“ – das ist der neue Senderclaim und der Titel der neuen RTL-Dachmarkenkampagne.

Die neue Kampagne, die bis Ende des Jahres laufen wird, ist von RTL CREATION konzipiert und gestaltet. Die Kampagne ist in fünf Phasen gegliedert, die on-air, off-air und online zu sehen sind:

  • Zum Start Mitte Juli zeigte ein Gattungs-Spot das Fernsehen als Gemeinschaftserlebnis. Neben der individuellen Nutzung von mobilen Endgeräten werden gerade besondere TV-Momente und Live-Ereignisse mit der Familie oder Freunden gemeinsam angeschaut.
  • In Phase zwei werden Persönlichkeiten aus dem RTL-Programm in den Mittelpunkt gestellt. Die Spots, in denen RTL-Charaktere aller Programmgenres über ihre Arbeit, ihre Formate und ihre Beziehung zur Sender-Marke sprechen, werden von einer breit angelegten Print- und Outdoor-Kampagne begleitet.
  • Phase drei thematisiert das starke Involvement der Zuschauer in das RTL-Programm und bricht die Trennung zwischen TV-Screen und Zuschauer auf. In den Spots treten die TV-Stars während der laufenden Sendung in den direkten Kontakt mit ihren Zuschauern.
  • In der vorletzten Phase werden Menschen vor die Kamera geholt, die normalerweise dahinter stehen. Auch sie erzählen authentisch über ihre Arbeit. Den Abschluß wird dann die diesjährige Weihnachtskampagne bildet.
  • Musikalisch begleitet wird die gesamte Kampagne von dem Titelsong ‘Welcome Home‘, der von dem jungen belgischen Künstler Yannick Bovy gesungen wird.

„In Zeiten eines immer stärker fragmentierten Marktes ist es uns wichtig, nicht nur über unsere Programm-Marken, sondern auch wieder vermehrt über unsere Sendermarke zu sprechen und die „Deutungshoheit“ nicht alleine Dritten zu überlassen.“, sagt Björn Klimek, Creative Director bei RTL CREATION und maßgeblich verantwortlich für die neue Kampagne. „Wir thematisieren die Stärken von TV im Allgemeinen – und von RTL im Besondern: Wir zeigen Lagerfeuermomente, die nur Fernsehen schaffen kann, ebenso wie große Emotionen und Charaktere, denen die Zuschauer vertrauen und die Markenbindung schaffen. Gleichzeitig laden wir unser Publikum ein zu einem eher ungewohnten Blick hinter die Kameras und bringen ihnen den Sender und die Marke RTL näher“, so Klimek weiter.

“So sieht's aus“ – kabel eins im neuen Look

EEOFE

Mit dem Slogan „So sieht's aus“ präsentiert sich kabel eins seit dem 31. August 2015 im einem neuen Design.

Die neuen Kernelemente des Facelifts sind ein kantigeres Logo, schräge Pack Shots, neue Schrift und erstmals ein eigener Testimonial, der auf den Namen Kabel Heinz hört: Das neue Sendergesicht erscheint on-air als zentrale Figur auf vielen Designflächen u.a in Werbeopenern, Signations und Trailerabbindern. Zusätzlich verkürzt Kabel Heinz die Zeit zwischen den Programmen mit coolen Sprüchen und überraschenden Aktionen. Den smarten Typen kann man auf www.kabel-heinz.tv näher kennen lernen.

Senderchefin Katja Hofem: „Willkommen in der orangefarbenen Welt von kabel eins! Natürlich bleiben wir bei unserer Signalfarbe und inszenieren sie nun noch prägnanter. Die 1 bleibt selbstverständlich im Logo und hebt sich stärker hervor. Das Redesign gibt unserem Senderauftritt einen frischen, modernen Push und unterstreicht das Geradlinige, Schnörkellose des Senders. Ganz besonders freue ich mich, dass wir mit unserem kernigen Testimonial dem Sender eine unverwechselbare Note verleihen. Herzlich Willkommen, Kabel Heinz!“

Zeitgleich ist auch kabeleins.de im neuen Look gestartet. Off-air wurden bereits Anfang Juli Anzeigen im Facelift veröffentlicht. Hier der Clip zum kabel eins-Redesign: https://vimeo.com/137467349

'Big Brother' ist zurück – sixx startet umfangreiche Programmkampagne

EEOFE

​Am 22. September 2015 holt sixx eine der bekanntesten Reality-Shows zurück ins deutsche Fernsehen. sixx bewirbt die neue Staffel mit der größten Programm-Kampagne seit Sendestart. Die Promotion läuft auf allen Kanälen von ProSiebenSat.1 TV Deutschland und wird neben TV und online auch im Hörfunk, off-air in Print und Out-of-Home sowie auf Social Media-Kanälen beworben.

„Du wirst hinsehen." Im Zentrum der Kampagne steht ein wahrer Hingucker: das “Talking Eye”, das Auge des großen Bruders, dem nichts entgeht. On-air pulsiert es bereits in ersten Teasern zur Stimme von “Big Brother”. Auch von allen Print-Werbemitteln blickt die riesige grüne Iris den Betrachter direkt an. Das Logo der Sendung lehnt sich an den “Tropfen“ des sixx-Visual an.

"Du wirst es lieben." Die On-Air-Kampagne mit einem Masterspot, sechs Trailern und über 20 kurzen Elementen beschreibt das vielseitige Erleben von 'Big Brother' und spielt selbstironisch mit sendungstypischen Themen. Wir sehen Menschen, die von 'Big Brother' in den Bann gezogen werden.

"Du wirst ALLES sehen". Nach ersten Aufruftrailern auf sixx, im Hörfunk und online läuft seit 1. September die Hauptphase der Kampagne und soll die Lust auf 'Big Brother' anheizen: auf sixx und in der Cross-Promo auf sämtlichen Schwestersendern. Die Off-Air-Kampagne startet am 15. September bundesweit mit großflächigen Citylight- und Säulen-Motiven sowie Anzeigen u.a. in Glamour, InStyle, InTouch, TV 14, TV Digital, TV Direkt, BILD und B.Z.. Das breit aufgestellte Online-Ramp-Up mit eigener, für mobile Geräte optimierter Website www.big-brother.de, Teasern und InStream-Promo auf MyVideo, Studio 71 und weiteren digitalen ProSiebenSat.1-Plattformen sowie Platzierungen in den Social Media-Networks (#BBsixx) ergänzen die umfangreiche Kampagne.

Diplomausstellungs-App des Studiengangs CAST/Audiovisuelle Medien ZHdK

Diplomausstellung 2015 der ZHdK – Zürcher Hochschule der Künste verpasst? Kein Problem – Nicolas Buechi, Assistent des Studienganges CAST/Audiovisuelle Medien hat unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Zimper eine Ausstellungs-App entwickelt, mit der alle Abschlussarbeiten des aktuellen Jahrgangs CAST/Audiovisuelle Medien angesehen werden können.

Übersichtlich und visuell hochwertig gestaltet, zeigt die App die audiovisuellen Projekte und gibt zusätzliche Informationen zu den Arbeiten und Machern.

„Short stories for shared screens“ – das ist es was CAST-Studierende lernen, zu produzieren. Sie erzählen Geschichten für die vielen Bildschirme und Geräte, die uns täglich begleiten und umgeben: Smartphones, Desktops, Tablets, GPS-Geräte, Public Screens in Straßenbahnen und neuerdings auch Virtual Reality Brillen wie Oculus Rift. Die Studenten erzählen in bewegten Bildern, Fotos, Animationen, mit Sound und Interaktivität. Cast-Absolventen sind somit kreative Generalisten eines neuen Medienzeitalters.

Die CAST-App 2015 kann gratis für iPhone https://itunes.apple.com/ch/app/zhdk-cast/id880642849?mt=8 und Android https://play.google.com/store/apps/details?id=air.ch.zhdk.cast&hl=de heruntergeladen werden.

Ausstellungstipp: 'Star Wars Identities'


​Das Abenteuermuseum Odysseum in Köln zeigt noch für einen begrenzten Zeitraum die Ausstellung 'Star Wars Identities'.

Fünfunddreißig Jahre lang haben Fans auf der ganzen Welt die Abenteuer von Luke und Anakin Skywalker verfolgt – den beiden heldenhaften Jedi-Rittern aus einer weit entfernten Galaxie. Die interaktive Schau im Odyseum in Köln ermöglicht den Besuchern mit modernster Technik, die 'Star Wars'-Charaktere auf völlig neue Art und Weise kennen zu lernen. Das Team, das auch 'Indiana Jones and the Adventure of Archaeology' verwirklichte, hat sich in dieser neuen innovativen Ausstellung mit Lucasfilm Ltd. und X3 Productions aus Montreal zusammen getan, um den Fans mit Hilfe einer beeindruckenden Sammlung aus den Lucasfilm-Archiven das Thema Identität näher zu bringen. Die Besucher werden besser verstehen lernen, wie die 'Star Wars'-Figuren zu denen wurden, die sie heute sind, und gleichzeitig ihre eigene Identität mit einer einfachen aber elementaren Frage überprüfen: „Welche Mächte formen dich?“

Bei 'Star Wars' Identities' steht der Besucher im Mittelpunkt der Ausstellung und erlebt ein persönliches und interaktives Identitäts-Abenteuer, das sich durch die gesamte Ausstellung zieht. Die Ausstellungsstücke und der wissenschaftliche Hintergrund wurden perfekt miteinander kombiniert, um eine einzigartige Erfahrung zu ermöglichen, bei der Besucher aller Altersklassen mit Hilfe modernster Technologien einen ganz persönlichen und einzigartigen Star Wars-Charakter erschaffen können, in dem sie Merkmale ihrer eigenen Identität mit fiktiven Elementen kombinieren. Nach dem Besuch haben die Gäste nicht nur ein besseres Verständnis zum Kernthema der Ausstellung gewonnen, sondern auch ihren ganz eigenen Charakter aus dem Star Wars-Universum kreiert, den sie sich per eMail nach Hause schicken lassen können.

Die exklusive Sammlung mit ca. 200 Ausstellungsstücken aus den Lucasfilm-Archiven umfasst Requisiten, Modelle, Kostüme und Kunstwerke aus den Filmen, darunter auch einige Dutzend Objekte, die niemals zuvor gezeigt wurden. Es sind Stücke aus dem gesamten 'Star Wars'-Werk zu sehen. Lieblingsfiguren und -objekte der Fans wie zum Beispiel Darth Vader, R2-D2, Chewbacca, Boba Fett, Yoda, der Millennium Falke und Anakins lebensgroßer Podrenner werden hier gezeigt.

Nach Gastspielen in Paris und Lyon ist das ODYSSEUM in Köln nun die deutsche Station im Rahmen der europäischen Tournee der Ausstellung. Seit der höchst erfolgreichen Premiere im Montréal Science Centre 2012 hat sie bisher mehr als 1 Mio. Menschen begeistert.

Weitere Informationen auf http://www.odysseum.de/portfolio/star-wars-identities/