Kalender

Animation Meeting

28.11.2016 / Animation & VFX Event in Kooperation mit filmtoolsConsult, Unterföhring

Am Montag, den 28. November 2016, veranstaltet filmtoolsConsult in Kooperation mit Eyes & Ears of Europe das 19. ANIMATION MEETING bei ProSiebenSat.1 TV Deutschland in Unterföhring.

Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider aus den Bereichen Produktion, Marketing, Promotion und Design der Sender und Produktionsgesellschaften sowie an Mitarbeiter aus Agenturen im Medienumfeld, die mehr über die Techniken rund um das Thema Animation und VFX erfahren wollen. Auch allgemein Medieninteressierte, Studenten und Auszubildende sind herzlich willkommen.

10.30Einlass
11.00

Begrüßung

Zeljko Karajica, Präsident, Eyes & Ears of Europe

Corinna Kamphausen, CEO Eyes & Ears of Europe

Richard Schweiger, Senior Vice President Creative Solutions

Moderation und Programm Gert Zimmermann, filmtoolsConsult, München.

11.10Vorstellung der Referenten
11.30

Fantastische Reisen - ein kurzer Einblick in Full CG multisensorische Kinoerfahrungen

Jan Fiedler, Senior VFX Producer Pixomondo, Stuttgart

Jan Fiedler von PIXOMONDO in Stuttgart wird in seinem Vortrag die ganze Bandbreite der Möglichkeiten von komplett im Computer erstellten Filmsequenzen für Events, Vergnügungsparks und mobile Anwendungen vorstellen. Vom Großprojekt für einen chinesischen Kinobetreiber bis zur 5D VR Kinoanwendung im Messebetrieb mit begrenztem Budget werden die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen heutiger Technologie aufgezeigt.

12.00

Pause/ Produktshow

12.10

Business Facts bei VFX Produktionen

Heiko Burkardsmaier, Head of Business & Legal Affairs Mackevision, Stuttgart

Heiko Burkardsmaier zeigt exklusive "Making-of´s" aus dem Hause Mackevison. Anhand praktischer Beispiele gibt der VFX Profi Einblicke in die Budgetierung und die Umsetzung von VFX Produktionen.

12.55

Mittagessen/Produktshow

13.55

Animas-Film

Alejandra Tomei und Alberto Couceiro, Gründer Animas-Film, Berlin

Animas-Film entwickelt und produziert eigene Animationsfilme und Animationen für Werbespots, Kurzfilme und TV-Serien. Die beiden Künstler zeigen „Making-of´s“ und Trailer Ihrer international ausgezeichneten Stop-Motion Kurzfilme. U.a. experimentelle Animationen für „Toll“ und „der satirische Jahresrückblick“ i.A. von ZDF - Frontal 21.

14.40Pause/ Produktshow
14.50

Rebranding Sportschau, Germany’s leading sports broadcaster

Tim Finnamore, Executive Creative Director BDA Creative, München

Zum Start der UEFA 2016 wurde von BDA Creative im Auftrag der ARD/Sportschau, eine neue visuelle Identität entwickelt, die das Zuhause und das Herz des Deutschen Sport im TV klar definieren sollte. Es wurde eine Ikone geschaffen, die ausdrucksvoll und stark genug ist, um durchgängig für alle Sportarten eingesetzt zu werden. Tim Finnamore zeigt in seiner exklusiven Präsentation den gesamten Entwicklungs- und Designprozess der neuen ARD Sportschau ID.

15.35Pause/ Produktshow
15.45

youlitte - Wir drucken in 3D

Oliver Frank, Geschäftsführer youlittle, München

Seit 2014 gibt es das Münchener Start-up Unternehmen youlittle. Im youlittle Scanstudio können mittels modernster Multi-Kamera Technik aus 112 Blickwinkeln Objekte gescannt und in ein dreidimensionales Modell verwandelt werden. Ein hochmoderner 3D Drucker formt aus der digitalen Vorlage Schicht für Schicht ein reales Objekt aus Polymergips. Welche Anwendungsmöglichkeiten sich in Zukunft ergeben und was heute schon machbar ist, erfahren wir in einer exklusiven Präsentation von youlittle Geschäftsführer Oliver Frank.

16.30Pause/ Produktshow
16.40

The Future of VFX

Dr. Johannes Steurer, Principal Research and Development Engineer ARRI Cinetechnik, München

Wird Computational Imaging das Mittel der Bildgestaltung der Zukunft? Dr. Johannes Steurer wird an verschiedenen Beispielen innovative Zukunftstechnologien präsentieren, die bei 360° und VR Produktionen schon heute zum Einsatz kommen. Kameras, mit synchronisierten Video- und Tiefendaten ermöglichen die Animation von CGI-Modellen mit der gleichen Natürlichkeit, wie bei echten Schauspielern und echten Drehorten. Wir erhalten einen Einblick in die Entwicklung neuartiger Darstellungen und Tools für digitale Medien, die über musterbasierte Video oder modellbasierte Grafik Systeme hinausgehen. Wir erfahren welche Lösungen diese Methoden für Film- und Fernsehproduktionen bieten und welche Auswirkungen sich in Zukunft für Medienschaffende daraus ergeben.

​17.25​Q&A
18.00​Ende der Veranstaltung​

Referenten

Jan Fiedler (Senior VFX Producer, Pixomondo)

Jan Fiedler ist VFX Producer bei PIXOMONDO Images in Stuttgart. Er studierte Medienproduktion an der Hochschule Darmstadt mit den Schwerpunkten 3DAnimation und Projektmanagement und hat bereits während seines Studiums an Filmen, wie Operation Walküre als On Set Data Wrangler mitgearbeitet. Seit 2007 ist Jan Fiedler für PIXOMONDO als Teil eines globalen Teams tätig. Als VFX Producer war er Teil des Oscar Award winning VFX Teams von Pixomondo bei Martin Scorceses “Hugo Cabret” und wurde außerdem mit einem Emmy Award für seine Arbeit an der HBO Fernsehserie Game of Thrones ausgezeichnet. Seine Filmographie beinhaltet neben anderem Hindenburg, 2012, Sucker Punch, Fast Five und Diplomatie.

Pixomondo

Pixomondo ist ein international tätiges, auf visuelle Effekte spezialisiertes Unternehmen mit Standorten in mehreren Ländern. Gegründet wurde es 2001 von seinem heutigen Geschäftsführer und Executive Producer Thilo Kuther. Die Pixomondo Studios GmbH & Co. KG hat derzeit weltweit 13 Standorte. Für die visuellen Effekte in Hugo Cabret erhielten Pixomondo 2012 den Oscar. Mit 854 Einstellungen, die eine Laufzeit von 62 Minuten im finalen Film haben, erstellte Pixomondo rund 98 Prozent aller visuellen Effekte in Martin Scorseses Film. In den Folgejahren erhielt das Stuttgarter Pixomondo Studio zwei Emmy Awards für die Effekte in „Game of Thrones“.

Heiko Burkardsmaier (Head of Business & Legal Affairs, Mackevision)

Seit April 2013 arbeitet Heiko Burkardsmaier für die Mackevision. Der studierter Anwalt verantwortet dort das operative Geschäft des VFX Department und die juristischen Vertragsangelegenheiten der z.T. internationalen Co-Produktionen. Seit der vierten Staffel wirken die VFX- Artists der Mackevision Medien Design GmbH bei der Realisierung von „Game of Thrones“ mit, indem sie einen Teil der visuellen Effekte erzeugen. Für die Arbeit an der vierten Staffel der US-Erfolgsserie "Game of Thrones" wurden die VFX Profis in Los Angeles mit dem prestigeträchtigen Emmy Award in der Kategorie "Outstanding Special Visual Effects" ausgezeichnet.

Heiko Burkardsmaier war zudem Teil des Oscar Award winning VFX Teams von Pixomondo bei Martin Scorceses “Hugo Cabret”. Aktuell arbeitet er u.a. an der mehrfach Emmy Award ausgezeichneten HBO Serie “Game of Thrones”.

Heiko Burkardsmaier ist Lehrbeauftragter der Filmakademie Baden Württemberg, Vorstandsmitglied der ProduzentenaIlianz Deutschland der Sektion Animation und sitzt mit Fachbeirat der Hochschule der Medien in Stuttgart (HdM).

Mackevision

Die Firma ist seit 1994 im Bereich datenbasierter Visualisierungslösungen aktiv. Inzwischen arbeiten mehr als 400 Spezialisten aus den Bereichen Produktvisualisierung, Animation und Visual Effects für Bild, Film und interaktive Anwendungen für Mackevision. Mit Büros und Repräsentanzen in Stuttgart, München, Hamburg, London, Detroit, Los Angeles, Shanghai und Seoul arbeiten die Profis von Mackevision für Kunden auf der ganzen Welt.


Alejandra Tomei und Alberto Couceiro

Alejandra Tomei und Alberto Couceiro sind in Buenos Aires, Argentinien geboren und leben seit 1991 in Berlin. Alberto Couceiro studierte Animation an der HFF „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg und spezialisierte sich auf Stop-Motion-Technik, während Alejandra Tomei ihren Fokus auf Regie, Charakter Design, digitale Bildbearbeitung und Compositing legte. Die Geschichten, die Ästhetik, und Dramaturgie der Trickfilme entwickeln beide zusammen.

Nach dem großen Erfolg des Films TV City bei den Filmfestspielen in Cannes 2003 haben sie mit Animas Film ein Animationsatelier mit Produktionsfirma gegründet. TV City bekam zahlreiche Auszeichnungen und feierte seine US- Premiere im MoMA Museum in New York. Ihre Puppen wurden in China im Museum des Jilin Institut für Animation ausgestellt.

Die letzte Animas-Film Produktion war Automatic Fitness. Der Film wurde von einigen der größten Förderanstalten Deutschlands finanziell unterstützt, darunter das Bundeskulturministerium (BKM), die Filmförderungsanstalt (FFA), das Medienboard Brandenburg (MBB), das Filmbüro Bremen und der deutsch-französische Kultursender Arte. Der Film feierte seine Premiere bei der Berlinale 2015 und gewann bei internationalen Festivals rund um die Welt zahlreiche Preise.

Abgesehen davon produzieren sie seit 2010 Stop-Motion Clips für Frontal21: Toll! im Auftrag des ZDF. Parallel zu diesen Aufträgen arbeiten sie weiter an neuen eigenen Produktionen, darunter eine Webserie, verschiedene Kurzfilmprojekte und ein abendfüllender Film.

Animas-Film

Gegründet wurde Animas Film 2005 von Alberto Couceiro & Alejandra Tomei. Animas-Film entwickelt und produziert eigene Animationsfilme, und Animationen für Werbespots, Kurzfilme und TV-Serien.
Die beiden Künstler arbeiten in Berlin Neukölln gemeinsam mit Partnern und Kollegen aus aller Welt, für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Kunstform Animationsfilm. Als Autoren, Animatoren und Produzenten realisiert das Duo das breite Spektrum dieses kreativen Prozesses unter einem Dach.

Im Atelier werden Drehbücher, Storyboards, Kulissen und Requisiten fabriziert. Nach Dr. Frankensteins Lehre entwickeln und bauen die Stop-Motion Experten animierbare Figuren, Objekte und Monster, von denen dann im Aufnahmestudio tausende Einzelbilder geschossen werden, um sie lebendig zu machen, bevor sie in einer sichtbaren Filmkonserve landen.

Tim Finnamore (BDA Creative)

Tim hat Grafikdesign am Central Saint Martins College of Art and Design in London studiert und begann 2003 bei BDA Ltd in London. Seitdem hat er Markenidentitäten und Werbekampagnen für internationale Sender und Netzwerke wie ESPN, ABC Australia, Global TV Canada, FX, NBC Universal, Fremantle Media, Discovery und VMMa Belgium entwickelt. 2013 entschied sich Tim, der Londoner BDA Ltd. den Rücken zu kehren und begann als Creative Director bei der BDA Creative in München. Dort zeichnet er bis heute verantwortlich für sämtliche Kreativarbeiten im Bereich Channel Brand, Formatdesign und Werbung, unter anderem für Amazon, ABC News Australia, BR Fernsehen, Sportschau, Sky Deutschland, Disney Channel und Classica.

BDA Creative

BDA Creative ist einer der führenden Spezialisten auf dem Gebiet des audiovisuellen Brandings von Sendern und Senderformaten sowie bei der Bewerbung von Bewegtbildcontent. Die Agentur mit den Schwerpunkten On-Air-Branding, Motion-Design, Commercial, On-Air-Promotion und Kampagnenentwicklung wurde 1999 in London gegründet und schnell zur festen Größe in der internationalen TV-Landschaft. Hauptsitz der Gesellschaft ist nach einem MBO in 2014 der Medien-Standort München (30 Mitarbeiter). Weitere Büros befinden sich in London und Wien.

​Oliver Frank (youlittle)

Oliver Frank war Art Director bei SKY bevor er 2014 mit seiner Partnerin Susanne Schäftner das Start-up Unternehmen youlittle in München gründete.

youlittle

Das Münchener Unternehmen bietet seit 2014 Dienstleistungen im Bereich 3D Scan und 3D Druck an. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen neben dem Standort München mehrere Mitarbeiter in den youlittle Filialen in Hamburg und in Basel.

Dr. Johannes Steurer (ARRI)

Dr. Johannes Steurer arbeitet seit 1994 bei ARRI, aktuell als Principal Engineer im Entwicklungsbereich. Dort zeichnet er für Forschungskooperationen und Innovationen auf dem Gebiet zukünftiger Aufnahmetechniken (3D-Aufnahmen, Tiefenkarten, Lichtfeld, 360° und VR) verantwortlich. Dr. Johannes Steurer promovierte im Fachgebiet Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU München. 2002 erhielt er den Technik-Oscar und 2012 den Academy Award of Merit für die Entwicklung des ARRILASER Filmbelichters.

2014 wurde Dr. Johannes Steurer mit der höchsten Auszeichnung der FKTG, der Oskar-Messter-Medaille, geehrt. Noch in diesem Jahr erhält Dr. Johannes Steurer von der SMPTE den Technicolor/Herbert T. Kalmus Medal Award.

Die ARRI Gruppe:
Das Unternehmen ARRI mit Hauptsitz in München wurde 1917 gegründet und ist der weltweit größte Hersteller und Lieferant von Bewegtbildkameras, Digital Intermediate Systemen und Licht-Equipment. Die ARRI Gruppe besteht aus einem globalen Netzwerk von Niederlassungen und Partnern, die jeden Bereich der Filmindustrie abdecken: Vom weltweiten Verleih von Kamera-, Licht- und Bühnenequipment durch ARRI Rental; umfassenden Lichtsystem Lösungen durch die ARRI Licht Systemgruppe; Filmproduktion und Koproduktion, Bild- und Ton-Postproduktion inklusive Visual Effects und Film-Weltvertrieb durch ARRI Media. Im Jahre 2013 wurde ARRI Medical gegründet, um die ARRI Kerntechnologie und das ARRI Know How im Bereich der Medizintechnik einzusetzen.

Zu den von ARRI hergestellten Produkten gehören ALEXA 65, ALEXA SXT, ALEXA Mini und AMIRA Kameras, Master Anamorphic Lenses, SkyPanel, L-Series und M-Series Scheinwerfer, Pro Camera Accessories und Electronic Control System, die Archivierungstools ARRILASER und ARRISCAN sowie das volldigitale 3D Operationsmikroskop ARRISCOPE. In Anerkennung seiner bahnbrechenden Produkte erhielt ARRI bislang 18 Auszeichnungen (Statuetten und Technik-Oscars) von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Gastgeber

​In Kooperation mit


​​Jetzt anmelden!​

alternativ: Anmeldeformular (PDF)

Anmeldeschluss: 25. November 2015

Teilnehmerzahl: 120 Personen

Ansprechpartner

Eyes & Ears of Europe
Mozartstr. 3-5
D-50674 Köln

Teilnahmebedingungen

Für Ihre verbindliche Teilnahme melden Sie sich bitte unter https://eeofe.typeform.com/to/SGxYhE an oder senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular bitte bis zum Anmeldeschluss als Scan per eMail an events@eeofe.org oder per Fax an +49 221 60605711.

Kostenbeitrag

  • € 250,- für Eyes & Ears-Mitglieder
  • € 495,- für Nichtmitglieder

Partner

EEOFE
EEOFE
EEOFE